Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

14.05.2006

Preisverleihung für DECHEMA-Schülerwettbewerb 2005/2006 „Höher, schneller, weiter – Wo überall die Chemie im Sport mitspielt“

Die drei Siegerteams des 6. DECHEMA-Schülerwettbewerbs werden im Rahmen der Eröffnungssitzung der ACHEMA 2006 am 14. Mai 2006 im Beisein von Bundesministerin für Bildung und Forschung Dr. Annette Schavan und 2000 internationalen Gästen für ihre hervorragenden Ergebnisse ausgezeichnet. Dr. Alfred Oberholz, Vorsitzender der DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.), wird den Gewinnern einen Pokal, eine Urkunde sowie ihr erstes mit Chemie verdientes Geld in Höhe von je 250 Euro überreichen.

Die Sieger des sechsten DECHEMA-Schülerwettbewerbs sind die Teams:

„Geschwisterpower“ von der Herschelschule Hannover mit den Teilnehmern:
Sabrina Keese, Stefan Keese und Kristin Lindemeier (Klasse 8)

„Trikarus“ mit den Teilnehmern: Celia Viermann vom Gymnasium Englisches Institut Heidelberg, Jessica Jing Guo vom Bunsen-Gymnasium Heidelberg und My Tra Dang vom Mariengymnasium Jever (Klasse 10)

„Die neunte Hauptgruppe“ vom Georg-Büchner-Gymnasium Winnenden mit den Teilnehmern: Alexander Schlüter, Eddy-John Franziskus, Marcel Scherrmann und Faris Bidier (Klasse 11)

Zu dem diesjährigen Wettbewerb unter dem Motto „Höher, schneller, weiter – Wo überall die Chemie im Sport mitspielt“ starteten etwa 7.000 Schüler in 1.880 Teams der Klassenstufen 7 bis 11 aus bundesweit 412 Schulen. Die stärksten Beteiligungen verzeichneten Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Bayern und Hessen.

230 Teams mit etwa 850 Schülern schafften es bis zur Endauswertung. Teamarbeit und Durchhaltevermögen über vier Monate waren gefragt, um bis zur Endrunde zu gelangen. Über acht Runden via Internet beantworteten sie zunächst Fragen u.a. zu Fußbällen aus Polyurethan, zu Hightech-Materialien für Sportgeräte, zur Sportmedizin und zum Doping. In der anschließenden Experimentalrunde ermittelten sie den Energiegehalt verschiedener Lebensmittel in einem selbstgebauten Kalorimeter und imitierten die Herstellung von Kunststoffschäumen mittels Zuckerschaum.

„Daß die Schüler mit großer Begeisterung dabei sind, Chemie und Technik auch über den Unterrichtsstoff hinaus selbständig zu erkunden und Freude daran haben, die Zusammenhänge zwischen Chemie und den Produkten unsereres täglichen Lebens zu verstehen, bestärkt uns in der Fortführung unserer Aktivitäten für den wissenschaftlichen Nachwuchs“, sagte Prof. Gerhard Kreysa, Geschäftsführer der DECHEMA.

Neben den drei Siegerteams wurden weitere 29 Teams (rund 100 Schüler) als beste ihrer Klassenstufen mit Urkunden, Buchpreisen und Zeitschriften-Abos ausgezeichnet. Die Preisvergaben wurden freundlicherweise vom Verlag Wiley-VCH mit Büchern aus der Reihe „Erlebnis Wissenschaft“ und dem Konradin-Verlag mit den Zeitschriften „Bild der Wissenschaft“ und „Natur und Kosmos“ unterstützt.

Diesen Schülerwettbewerb veranstaltete die DECHEMA neben vielfältigen weiteren Aktivitäten zum sechsten Mal seit Gründung des DECHEMAX-Schülerclubs im Jahre 1999. Der siebte Wettberb startet im Oktober 2006.

Unter www.dechemax.de bietet die DECHEMA eine ständige Wissens- und Informationsplattform sowie ein Kontaktforum für Schüler, die Spaß an Naturwissenschaft und Technik haben.

25

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2016, Last update 30.09.2014

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden