Modulare Chemie-Labore

10. März 2016 Frankfurt am Main

DECHEMA-Kolloquium am Donnerstag, den 10. März 2016 um 15:00 Uhr im DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main, Ende gegen 18:00 Uhr, Imbiss im Anschluss

Mehr Informationen:  Anmeldung 

Auch die Konzeptionierung von Laboratorien für die chemische Industrie hat über die Zeit vielfältigen Wandel erfahren. Die treibenden Faktoren zurzeit und in den letzten Jahren waren und sind die Rasterung von Laborbauten, die notwendige Flexibilität in der Nutzung, die im Rahmen der Nachhaltigkeit geforderte eventuelle Umnutzung von Laborflächen, Bauteilen oder verwendeten Werksstoffen und nicht zuletzt die Anforderung aus der Energieeinsparverordnung.

In diesem Zusammenhang taucht immer wieder auch der Begriff „Modularität“ auf. Verstehen wir etwa unter der Modularität bei Planung und Bau von Laboratorien die Wiederholung von räumlichen und konzeptionellen Einheiten oder nur Möbelgruppen - oder verstehen wir darunter vielleicht aber auch die Verwendung von beim Hersteller vorgefertigten Volumeneinheiten, welche dann auf der Baustelle zum Laborgebäude zusammengefügt und fertig installiert werden - oder verstehen wir vielleicht sogar die Nutzung von bereits in der Logistik vorhandenen Volumeneinheiten, in welche wir  auch wieder beim Hersteller schon Laboreinrichtungen weitestgehend vorinstallieren und diese dann auf der Baustelle nur noch zusammenfügen?

In diesem Kolloquium geben Ihnen Labormöbelhersteller, Laborplaner und Nutzer einen Einblick über neuste Entwicklungen und aktuelle Anwendungen auf diesem Gebiet. Im Anschluss an die Veranstaltung bietet sich die Möglichkeit zu angeregten Diskussionen über die Vor- und Nachteile der einzelnen Konzepte.

Programm:

Varianten des modularen Laborbaus
Tandemvortrag: Volker Becker, Michael Heeger , BASF SE, Ludwigshafen

Komplexe Labore, einfach gestalten mit modularen Laborkonzepten
Stefan Boeckly, Cadolto Fertiggebäude GmbH & Co. KG, Cadolzburg

Wo ein Körper ist kann kein zweiter sein - Containerdimension versus Geometrie Laboreinrichtung
Christian Kern, Waldner Laboreinrichtungen GmbH & Co. KG, Bensheim

Modularer Laborbau - jede Medaille hat zwei Seiten
Dr. Christoph Heinekamp, Dr. Heinekamp Labor- und Institutsplanung GmbH, Karlsfeld

Moderation:
Dipl.-Ing. Hermann Philipp, BASF SE, Ludwigshafen

 

 

 

Jetzt Mitglied werden