Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

18.03.2013

Effiziente Verfahren und Anlagen in der Bioverfahrenstechnik und Lebensmittelbiotechnologie

Vom 6. bis 8. Mai 2013 werden in Bad Wildungen neue bioprozesstechnische Möglichkeiten und Ansätze zur effizienteren Produktion, aber auch die Grenzen und Herausforderungen für Entwurf und Konstruktion neuer Labor-, Pilot- und Produktionsanlagen in der Bioverfahrenstechnik und Lebensmittelbiotechnologie aufgezeigt.

Ob bei der Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe oder der Nutzung nachwachsender Rohstoffe - biotechnologische Verfahren werden für die industrielle Produktion immer wichtiger. Eine Herausforderung dabei ist der Übergang vom Labormaßstab zur Großanlage. Dabei gibt es eine Branche, die viel Erfahrung mit dem Einsatz von Biotechnologie im großen Maßstab hat: Mehr als ein Drittel aller Lebensmittel entstehen durch die Mitwirkung von Mikroorganismen und Enzymen. Deshalb steht der Austausch zwischen industrieller Biotechnologie und Lebensmittelbiotechnologie im Mittelpunkt der diesjährigen Vortrags- und Diskussionstagung. Besonderes Augenmerk gilt dabei den Möglichkeiten und Grenzen, biotechnologische Prozesse effizienter zu gestalten. Dafür stehen viele verschiedene Ansätze zur Verfügung, wie das Vortragsprogramm zeigt:

• Neue Enzyme und enzymtechnologische Verfahren

• Multiskalenprozessentwicklung

• Enzymimmobilisierung

• Kontinuierliche Prozesse

• Verwertung von Reststoffen

• Modellierung und Prozessoptimierung

• Lebensmittelbiotechnologie

• Downstreaming

Im themenübergreifenden Vortragsprogramm und der Posterausstellung präsentieren Nachwuchswissenschaftler ihre Arbeiten.

Die Vortrags- und Diskussionstagung wird vom der GVC/DECHEMA-Fachgruppe "Bioprozesstechnik" gemeinsam mit der DECHEMA Fachgruppe "Lebensmittelbiotechnologie", der VAAM/DECHEMA-Fachgruppe "Biotransformationen" und der DECHEMA-Fachgruppe "Messen und Regeln in der Biotechnologie" organisiert.

 

 

08/2013

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2016, Last update 09.01.2015

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden