Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

14.03.2017

DECHEMA würdigt Arbeiten von jungen Naturstoffforschern

Bei den Naturstofftagen 2017 in Irsee wurden Ende Februar junger Forscher mit den DECHEMA-Preisen für Naturstoffforschung ausgezeichnet.

Doktorandenpreis für Naturstoffforschung

Dr. Patrick Rabe vom Kekulé-Institut für Organische Chemie und Biochemie der Universität Bonn erhielt für seine Dissertation den Doktorandenpreis für Naturstoffforschung 2017. Mit seinen Erkenntnissen können Aromastoffe, Pharmazeutika, Feinchemikalien und künftig auch Biokraftstoffe einfacher hergestellt werden. Er beschäftigte sich in seiner Arbeit mit der bakteriellen Biosynthese von Terpenen und war maßgeblich an der Aufklärung der Kristallstrukturen zweier Terpenzyklasen sowie an mechanistischen Studien der betreffenden Enzyme durch ortsgerichtete Mutagenese beteiligt. Dabei konnte die Selinadien-Synthase aus Streptomyces pristinaespiralis als erstes bakterielles Enzym sowohl in der offenen als auch in der geschlossenen Konformation kristallisiert werden, wodurch ein Induced-Fit-Mechanismus aufgedeckt wurde. Weiterhin hat Patrick Rabe eine große Zahl Deuterium- und 13C-markierter Terpenvorläufer synthetisiert und sie eingesetzt, um die Mechanismen diverser Terpenzyklasen zu entschlüsseln.

Nachwuchswissenschaftlerpreis für Naturstoffforschung

Den Nachwuchswissenschaftlerpreis für Naturstoffforschung 2017 erhielt Dr. Thomas Magauer vom Departement für Chemie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er beschäftigt sich mit der Entwicklung effizienter chemischer Transformationen und deren Anwendung in der Wirkstoffsynthese. Durch eine elegante Synthese-Strategie gelang es ihm, über 15 hochkomplexen Terpenoide aus der Reihe der Leucosceptroide herzustellen. Dadurch konnten interessante Einblicke in ihre Biosynthese gewonnen werden. Zu seinen Erfolgen zählen auch die erste Totalsynthese des tetrazyklischen Meroterpenoids Cyclosmenospongin und die bio-inspirierte Totalsynthese von Dictyoxetan und dessen biosynthetischer Vorstufe Dollabellan V. Er entwickelte außerdem neue Methoden zur Herstellung von funktionalisierten Bausteinen die für die Pharmaindustrie wichtig sind und untersucht Gold(I)-katalysierte Kaskadenreaktionen.

Bilder der Preisträger

 

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2017, Last update 06.04.2017

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden