Hochtemperaturoxidationsschutz für Nickelwerkstoffe durch Fluorimplantation

16656 BG

Forschungsstelle 1: DECHEMA-Forschungsinstitut
Projektleiter 1: PD Dr. M. Galetz
Forschungsstelle 2: Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e.V.

Bautzner Landstr. 400

01328 Dresden 
Projektleiter 2: Dr. W. Skorupa
Laufzeit: 01.01.2018 - 31.12.2019

Das Ziel des Projekts ist eine Weiterentwicklung einfacher technischer Nickellegierungen. Sie sollen durch Fluorimplantation eine Schutzwirkung über den Fluoreffekt bei Hochtemperaturexposition erhalten. Durch den Fluoreffekt bildet sich eine schützende Aluminiumoxidschicht (Al2O3) auch auf technischen Legierungen mit niedrigem Aluminiumgehalt. Die beeinflusste Zone soll möglichst dünn gehalten werden, um die Eigenschaften des Substrats nicht negativ zu beeinflussen. Von technischen TiAl-Legierungen ist dieser sogenannte Fluoreffekt bekannt. Die Schichten werden hierbei über einen Gasphasentransport generiert. Der Effekt wurde auch für bestimmte Ni-Legierungen zumindest unter Laborbedingungen für kürzere Auslagerungszeiten nachgewiesen. In dem beantragten Projekt soll der Effekt nun für länger dauernde technische Anwendungen optimiert werden, was die Einsatzmöglichkeiten dieser einfachen, kostengünstigen Nickellegierungen deutlich erhöht. Dies bedeutet zusätzliche Absatzmärkte für die entsprechenden Hersteller dieser Legierungen. Weiterhin führt die Optimierung des Fluoreffekts schließlich zu sehr leistungsfähigen Hochtemperaturschutzschichten, was den entsprechenden deutschen KMU der Oberflächentechnik einen deutlichen Wettbewerbsvorteil verschafft, da der Fluoreffekt auf Nickellegierungen dort nicht untersucht wird.

zurück

BMWi-Logo Das IGF-Vorhaben Nr. 16656 BG der Forschungsvereinigung DECHEMA, Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V., Theodor-Heuss-Allee 25, 60486 Frankfurt am Main wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.
Projekt als PDF ausgeben.
Jetzt Mitglied werden