6. Energiekolloqium der Chemiegesellschaften: Thema: Solar fuels

22. Januar 2015 DECHEMA-Haus. Frankfurt am Main

729. DECHEMA-Kolloquium am Donnerstag, den 22. Januar 2015 um 14:00 Uhr im DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main, Ende gegen 18:00 Uhr, Imbiss im Anschluss

Mehr Informationen: 

gemeinsam veranstaltet von DBG, DECHEMA, DGMK, GDCh, VCI, VDI-GVC

Solar Fuels sind künstliche Brenn- und Kraftstoffe, die mithilfe von Sonnenenergie synthetisiert werden. Damit eröffnen sich Möglichkeiten zur Speicherung von solarer Energie in Form stofflicher Verbindungen. Wie kann solare Energie in speicherbare Energieträger umgewandelt werden? Welche Prozesse müssen wir verstehen und kontrollieren lernen, um solare Energie in neuen Formen nutzen zu können. Das gemeinsame Energiekolloquium der chemischen Gesellschaften eröffnet mit diesem Thema die Kolloquien im „Internationalen Jahr des Lichts 2015“.

Programm:

Mechanismus der lichtinduzierten Wasserspaltung: Lernen von der Natur
Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Lubitz, Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion, Mülheim

Molekular definierte zweidimensionale Netzwerke als Plattformen für Energiekonversion und –speicherung
Prof. Dr. Bettina Lotsch, Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart

Photo-elektrochemische Erzeugung solarer Brennstoffe
Dr. Roel van de Krol, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH, Berlin

Solar-thermochemische Spaltung von CO2 und H2O mittels Metalloxid-Redoxreaktionen
Dr. Philipp Furler, ETH Zürich

Moderation:
Prof. Dr. K. Wagemann, DECHEMA e.V., Frankfurt am Main

 

 

 

Hinweis:

Auf Grund von Baumaßnahmen auf dem DECHEMA-Gelände, die sich noch bis Ende des Jahres 2015 hinziehen werden, stehen für Kolloquiumsbesucher nur sehr wenige Parkplätze zur Verfügung. Bitte benutzen Sie Parkhäuser in der Umgebung oder öffentliche Verkehrsmittel.

 

 

 

Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden