Partikelbasierte Funktionsmaterialien - Mehrparametrige Charakterisierung mit innovativen online Messsystemen

22. Oktober 2015 Frankfurt am Main

DECHEMA-Kolloquium am Donnerstag, den 22. Oktober 2015 um 14:30 Uhr im DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main, Ende gegen 18:30 Uhr, Imbiss im Anschluss an die Veranstaltung

Mehr Informationen:  Anmeldung 

Partikuläre Funktionsmaterialien wie Katalysatoren, hochwertige Pigmente oder Elektronik-materialien werden zunehmend komplexer. Die Kenntnis der Partikelgröße allein reicht zur Entwicklung optimaler Produkteigenschaften nicht mehr aus. Gleichzeitig stellen integrierte und weitgehend automatisierte Produktionsprozesse hohe zeitliche Anforderungen an die Bereitstellung von Messergebnissen. Um die Charakterisierungsmethoden zu entwickeln, die nötig sind, um Pro-dukteigenschaften und Prozesse umfassend zu verstehen und zu steuern, fördern AiF und DFG das Clusterprojekt MPaC. In diesem Kolloquium präsentieren die am Projekt beteiligten sechs Universitäten die Entwicklung und Etablierung neuer online Messsysteme, die neben der Partikelgröße weitere Strukturparameter wie Primärpartikel- durchmesser, fraktale Dimension oder Aggregatstabilität zugänglich machen.

Programm:


Begrüßung und Einführung

Prof. Dr.-Ing. Bernd Sachweh, BASF SE, Ludwigshafen

Partikuläre Referenzstrukturen für die Messsystemcharakterisierung
PD Dr.-Ing. Martin Seipenbusch, Universität Stuttgart; Dipl.-Ing. Tim Dillenburger, Technische Universität Kaiserslautern

Klassierende Aerosol Messtechnik (DMA/APM/DAPS) und ihre Anwendung für online Strukturaufklärung mittels Mehrparameter Messung
Dipl.-Phys. Dennis Kiesler, Universität Duisburg-Essen; Dr.-Ing. Lars Hillemann Technische Universität Dresden

Optische Methoden zur Online-Charakterisierung gasgetragener submikroner Partikel
Dipl.-Phys. Franz Huber, Universität Nürnberg-Erlangen; Dipl.-Ing. Michael Pitz, Technische Universität Kaiserslautern

Bestimmung der mechanischen Festigkeit von Nanopartikel-Agglomeraten aus der Gasphasensynthese
Dipl.-Ing. Ruth Wernet, Karlsruher Institut für Technologie, KIT; Manuel Gensch, Technische Universität Clausthal

Moderation: Dr.-Ing. Rainer Friehmelt, BASF SE, Ludwigshafen

 

Hinweis:

Auf Grund von Baumaßnahmen auf dem DECHEMA-Gelände, die sich noch mindestens bis Ende des Jahres 2015 hinziehen werden, stehen für Kolloquiumsbesucher nur sehr wenige Parkplätze zur Verfügung. Bitte benutzen Sie Parkhäuser in der Umgebung oder öffentliche Verkehrsmittel.

Jetzt Mitglied werden