Redox-Flow-Batterien

3. März 2016 Frankfurt am Main

DECHEMA-Kolloquium am Donnerstag, den 3. März 2016 um 15:00 Uhr im DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main, Ende gegen 18:00 Uhr, Imbiss im Anschluss

Mehr Informationen:  Anmeldung 

Eine der zentralen Herausforderungen im Rahmen der Energiewende ist die Entwicklung energieeffizienter und preisgünstiger Speicher-Systeme, die geeignet sind aus fluktuierenden Energiequellen elektrischen Strom zu speichern. Aufgrund ihrer unabhängig voneinander skalierbaren Leistung und Kapazität zählen Redox-Flow-Batterien zu den Energiespeichern der Zukunft.

In diesem Kolloquium geben Ihnen Wissenschaftler aus der Industrie und Forschung einen Überblick über neuste Entwicklungen und erste Anwendungen. Im Anschluss an die Veranstaltung bietet sich die Möglichkeit zu angeregten Diskussionen.

Programm:

Projekt RedoxWind – Aufbau eines All-Vanadium-RFB Großspeichers
Dr. Peter Fischer, Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT, Pfinztal

Neue kohlenstoff-basierte Elektroden für Vanadium-Redox-Flow-Batterien
Prof. Dr. Christina Roth, FU Berlin

Skaleneffekte nutzen - Großtechnische Redox-Flow-Energiespeicher
Dr. Niels Bredemeyer, ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Dortmund

Redox-Flow-Batterien für die dezentrale Energiespeicherung in Eigenheimen
Dipl.-Ing. Thorsten Seipp, Volterion und Fraunhofer UMSICHT, Oberhausen

Polymer-basierte wässrige Redox-Flow-Batterien
Prof. Dr. Ulrich S. Schubert, Universität Jena und JenaBatteries

Moderation:
Dr. Claudia Weidlich, DECHEMA-Forschungsinstitut, Frankfurt am Main

 

Jetzt Mitglied werden