PRAXISforum Additive Fertigung/ 3D-Druck im Apparate- und Anlagenbau

Alexander Kermer-Meyer, KEX

"Man muss die spezifischen Stärken der Additiven Fertigung gezielt nutzen, um einen signifikanten monetären Mehrwert zu schaffen, damit sich der Einsatz lohnt."

 

Vortragstitel:

Chancen und Grenzen der additiven Fertigungsverfahren

  • Marktüberblick
  • Erfolgreiche Use Cases
  • Technologische Hürden

 

CV:

Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Alexander Kermer-Meyer hat in Aachen, Barcelona und Christchurch Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften studiert. Im Anschluss verfasste er seine Dissertation im Bereich der generativen Fertigung von faserverstärkten Leichtbaustrukturen am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT. Während seiner Zeit am Fraunhofer IPT leitete Herr Kermer-Meyer das Geschäftsfeld „Leichtbau-Produktionstechnik“ und wurde mit dem „JEC Americas Innovation Award 2013“, den „German High Tech Champion Award 2013“ und den „JEC Europe Innovation Award 2014“ ausgezeichnet. Gegenwärtig leitet Herr Kermer-Meyer den Bereich „Industrie 4.0“ bei der KEX Knowledge Exchange AG und unterstützt eine Konsortialstudie zum Thema „Additive Manufacturing“ mit 21 Industrieunternehmen.

Jetzt Mitglied werden