Fachgruppe Bioinformatik (FaBI)

Die Bioinformatik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Unter Bioinformatik verstehen wir die Erforschung, Entwicklung und Anwendung computergestützter Methoden zur Beantwortung molekularbiologischer und biomedizinischer Fragestellungen. Im Fokus stehen Modelle und Algorithmen für Daten auf molekularer und zellbiologischer Ebene, beispielsweise für

  • Genome und Gene,
  • Gen- und Proteinexpression und -regulation,
  • metabolische und regulatorische Pfade und Netzwerke,
  • Strukturen von Biomakromolekülen, insb. DNA, RNA und Proteine,
  • molekulare Interaktionen zwischen Biomakromolekülen untereinander und zwischen Biomakromolekülen und weiteren Substanzen wie beispielsweise Substraten, Transmittern, Botenstoffen und Inhibitoren sowie
  • die molekulare Charakterisierung von Ökosystemen.

Die Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. (DECHEMA), die Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V. (GBM), die Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh) und  die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)  vereinbarten im Mai 2014, die  Aktivitäten ihrer Fachgruppen auf dem Gebiet der Informatik in den Lebenswissenschaften in der gemeinsamen Fachgruppe Bioinformatik (FaBI) zusammenzuführen. Im Herbst 2015 trat die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V. (GMDS) hinzu.
Interessierte Mitglieder der vier Fachgesellschaften können ohne weitere Kosten Mitglied der gemeinsamen Fachgruppe werden.

German Conference on Bioinformatics

Bereits 1985 fand in Braunschweig die erste wissenschaftliche Tagung in Deutschland statt, die sich mit dem Potential der Informationstechnologie für die biologische Forschung befasste. Aus ihr entwickelte sich die German Conference on Bioinformatics (GCB), die seither jährlich an verschiedenen Hochschulstandorten in Deutschland stattfindet. Die Tagung erfreut sich mit etwa 300 Teilnehmern eines großen Interesses und ist seit langem die größte nationale Veranstaltung dieser Art in Europa. Der Fachgruppenbeirat ist auch der Lenkungskreis (steering committe) der Konferenz. Vom 12.-18. September 2017 wird die GCB in Tübingen stattfinden.

Fachgruppen-Beirat

Die Mitgliederversammlung der Gemeinsamen Fachgruppe Bioinformatik (FaBI) von DECHEMA, GBM, GDCh, GI und GMDS wählte am 20. September 2017 während der German Conference on Bioinformatics in Tübingen einen Beirat für den Zeitraum 2017-2020. Gewählt wurden:

Prof. Dr. Tim Beißbarth (Universität Göttingen)
Prof. Dr. Caroline Friedel (LMU München)
Prof. Dr. Ina Koch (Universität Frankfurt/M)
Prof. Dr. Oliver Kohlbacher (Universität Tübingen)
Prof. Dr. Heike Pospisil (TH Wildau)
Prof. Dr. Sven Rahmann (Universität Duisburg-Essen)
Prof. Dr. Matthias Rarey (Universität Hamburg)
Prof. Dr. Rainer Spang (Universität Regensburg)
Dr. Bertram Weiß (BAYER AG, Berlin).

Der neue Beirat wählte Prof. Dr. Matthias Rarey zum Sprecher. Prof. Dr. Oliver Kohlbacher, Prof. Dr. Ina Koch und Prof. Dr. Caroline Friedel stehen ihm als Stellvertrer/innen zur Seite.

Kontakt

Sprecher
Prof. Dr. Matthias Rarey
Universität Hamburg
ZBH Zentrum für Bioinformatik
Bundesstr. 43
20146 Hamburg
Tel.: 040/42838 7351

Stellvertreterinnen
Prof. Dr. Caroline Friedel
Institut für Informatik
Ludwig-Maximilians-Universität München
Amalienstr. 17
80333 München
Tel.: 089/2180-4056

Prof. Dr. Ina Koch
Molecular Bioinformatics
Robert-Mayer-Str. 11-15
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 069/798-24651

Kontakt
Fachgruppe Bioinformatik
c/o DECHEMA e.V.
Dr. Karsten Schürrle
Tel: 069/7564-162

Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden