Temporärer Arbeitskreis Geobiotechnologie

Mikrobielle Prozesse spielen bei der Entstehung von Lagerstätten eine Rolle; sie können Rohstoffe mobilisieren und damit zugänglich machen und zur Sanierung von Halden und Bergbauwässern beitragen. Besonders bei der Erschließung kleinerer Vorkommen und bei der Wertstoffrückgewinnung kann die Biotechnologie wertvolle Beiträge leisten.

Das Zusammenspiel von mikrobiellen und mineralogischen bzw. geologischen Vorgängen wird unter dem Stichwort "Geobiotechnologie" zusammengefasst.

Der TAK Geobiotechnologie befasst sich mit der Gewinnung und der Lagerung von anorganischen und organischen Rohstoffen sowie der Vermeidung von Schadprozessen und dem Umweltschutz mit Hilfe mikrobieller Prozesse.

Ziele des TAK Geobiotechnologie sind die Bildung eines deutschlandweiten und möglicherweise europäischen Kompetenznetzwerks und die Herstellung der nötigen Transparenz, wo welche Kompetenzen vorhanden sind und welche Themen bearbeitet werden. Der TAK Geobiotechnologie wird außerdem zunächst in einem deutschsprachigen Diskussionspapier den Status der Geobiotechnologie in Deutschland zusammenfassen. Weitere Ziele des TAK sind der Kompetenzerhalt und die Diskussion über aktuelle Themen, um ein Meinungsbild zu erhalten, das auch gegenüber Politik, Förderorganisationen und Öffentlichkeit vermittelt werden kann.

 

Publikationen des Arbeitskreises

Der Arbeitskreis hat bisher folgende Publikationen veröffentlicht:

GeoBioBroschüre    
Januar 2013
Statuspapier des Temporären Arbeitskreises "Geobiotechnologie"
   
Kontakt

Vorsitzender
Prof. Dr. Axel Schippers
Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
Referat Geomikrobiologie
Stilleweg 2
30655 Hannover
Tel: 0511 6433103


Stellvertretender Vorsitzender
Prof. Dr. Michael Schlömann
TU Bergakademie Freiberg
Interdisziplinäres Ökologisches Zentrum
Leipziger Str. 29
09599 Freiberg
Tel: 03731 39-3739


Gremien-Betreuerin

Dr. Kathrin Rübberdt
Tel: 069 7564-277

Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden