follow us:





DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:



aktuelle Termine

Infotag "Strategische Rohstoffe aus Aschen und Schlacken"
DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main
03.09.2014

ProcessNet-Jahrestagung und 31. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen 2014
eurogress aachen, Aachen
30.09.2014 - 02.10.2014


DECHEMA-Mediathek

teaser dechemax

Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

31.07.2006

Ausschreibung des Nachwuchswissenschaftler-Preises für Naturstoff-Forschung 2007

Der Arbeitsausschuß „Niedermolekulare Naturstoffe mit biologischer Aktivität“ im Forschungsausschuß Biotechnologie der DECHEMA e.V. schreibt die Vergabe des Nachwuchswissenschaftler-Preises für Naturstoff-Forschung 2007 aus.

Die Auszeichnung geht an herausragende junge Wissenschaftler/innen mit abgeschlossener Promotion, die mit richtungweisenden Arbeiten auf den verschiedenen Arbeitsfeldern der Naturstoff-Forschung hervorgetreten sind, insbesondere auf Grenzgebieten zwischen Biologie und Chemie.

Der Preis, mit dem der Hochschullehrernachwuchs auf dem Gebiet der Naturstoff-Forschung in Deutschland gefördert werden soll, wird während der 19. Irseer Naturstofftage im Februar 2007 zum 7. Mal vergeben. Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Geldbetrag über 2.000 Euro.

Bewerbungen und Vorschläge mit einer kurzen Darstellung der wissenschaftlichen Arbeiten und einer Kurzbiographie sind bis zum
15. November 2006  zu richten an:

DECHEMA e.V.
Dr. Christoph Steinbach,
Postfach 15 01 04,
60061 Frankfurt.

Über die Vergabe des Nachwuchswissenschaftlerpreises entscheiden die Mitglieder des DECHEMA-Arbeitsausschusses „Niedermolekulare Naturstoffe mit biologischer Aktivität“.

 

 

Die DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V.) ist eine gemeinnützige wissenschaftlich-technische Gesellschaft mit Sitz in Franfurt/Main. Mehr als 5.000 Naturwissenschaftler, Ingenieure und Firmen, Organisationen und Institute gehören ihr heute als Mitglieder an. Ihr Ziel ist es, den technischen Fortschritt auf den Gebieten Chemische Technik, Biotechnologie und Umweltschutz zu fördern und mitzugestalten. Mit ihren vielfältigen Aufgaben ist die DECHEMA Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit.

49