follow us:


Unsere Netzwerke und Partner:

national
international



DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:



aktuelle Termine

Biotransformations 2014
Bad Herrenalb
24.08.2014 - 27.08.2014

Infotag "Strategische Rohstoffe aus Aschen und Schlacken"
DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main
03.09.2014

ProcessNet-Jahrestagung und 31. DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen 2014
eurogress aachen, Aachen
30.09.2014 - 02.10.2014


DECHEMA-Mediathek

ACHEMA Gründerpreis

teaser dechemax

Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

11.05.2009

DECHEMA-Plaketten für Dr. Sebastian Muschelknautz und Prof. Dr. Peter Dietz

Anlässlich der Eröffnungssitzung der ACHEMA am 10. Mai 2009 in Frankfurt am Main wird die DECHEMA-Plakette für besondere Verdienste bei der Verwirklichung der gemeinnützigen Ziele der DECHEMA an zwei herausragende Persönlichkeiten verliehen:

Dr. Sebastian Muschelknautz, Linde AG, wird für sein herausragendes Engagement zur Förderung der Sicherheitsforschung und deren Integration in die industrielle Praxis sowie die Stärkung sicherheitsrelevanter Kommunikationsstrukturen ausgezeichnet.

Er gehörte seit 1995 der Fachsektion „Sicherheitstechnik“ der DECHEMA an und leitete von 1997 bis 2007 den Forschungsausschuss „Sicherheitstechnik in Chemieanlagen“. Von 2000 bis 2003 war er Mitglied des Vorstandes dieser Fachsektion. Auf seine Initative gehen zahlreiche Veranstaltungen zur Sicherheitstechnik bei den Jahrestagungen und der ACHEMA zurück.
Prof. Dr. Peter Dietz, TU Clausthal, erhält die Auszeichnung für seine wissenschaftlichen Verdienste, die zum Verständnis und zur Entwicklung verfahrenstechnischer Maschinen geführt haben, sowie für seine erfolgreichen Initiativen in der Forschungsförderung zum Nutzen der apparatetechnischen Industrie.

Er leitete seit 1992 den DECHEMA-Arbeitsausschuss „Beanspruchungsgerechtes Konstruieren“. Bereits 1997 schloss sich dank seiner Initiative dieser Ausschuss mit dem GVC-Ausschuss „Apparate, Konstruktion und Fertigung“ zum DECHEMA/GVC-Gemeinschaftsausschuss „Beanspruchungsgerechtes Konstruieren“ zusammen. Kürzlich hat sich unter dem Dach der neuen ProcessNet-Fachgemeinschaft „Werkstoffe, Konstruktion, Lebensdauer“ dieser Ausschuss mit dem Arbeitsausschuss „Bauteilverhalten unter mechanischer Beanspruchung“ zusammengeschlossen. Herr Dietz hat damit entscheidenden Anteil am schrittweisen Schulterschluss zwischen DECHEMA und GVC und an der Reorganisation der Ausschüsse innerhalb der neuen Fachgemeinschaft.