Statusseminar der BMBF-Fördermaßnahme WavE - Zukunftsfähige Technologien und Konzepte zur Erhöhung der Wasserverfügbarkeit durch Wasserwiederverwendung und Entsalzung

17. - 18. April 2018 Frankfurt/Main Teaserbild

Die Fördermaßnahme WavE widmet sich dem Thema „Zukunftsfähige Technologien und Konzepte zur Erhöhung der Wasserverfügbarkeit durch Wasserwiederverwendung und Entsalzung“. Insgesamt werden 13 Verbundprojekte unter den folgenden drei Themenfeldern gefördert:

  • Kreislaufführung von industriell genutztem Wasser
  • Aufbereitung von salzhaltigem Grund- und Oberflächenwasser
  • Wasserwiederverwendung durch Nutzung von behandeltem kommunalem Abwasser

WavE will einen wesentlichen Beitrag leisten, das Missverhältnis zwischen steigendem Wasserbedarf und begrenzten Wasserressourcen auszugleichen und der Wasserverknappung zu begegnen. Zur nachhaltigen Erhöhung der Wasserverfügbarkeit entwickeln Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis innovative Technologien, Verfahrenskonzepte sowie Managementstrategien.

Das wissenschaftliche Begleitvorhaben „TransWavE“, das von der DECHEMA wahrgenommen wird, unterstützt die Akteure der Fördermaßnahme in der themenübergreifenden Vernetzung der Verbundprojekte und im Ergebnistransfer zwischen den Projekten und in die Praxis.

Im Namen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) lädt das wissenschaftliche Begleitvorhaben TransWavE herzlich zum WavE-Statusseminar am 17. und 18. April bei der DECHEMA in Frankfurt a.M. ein. Auf der 2-tägigen Veranstaltung werden der aktuelle Stand sowie erste Ergebnisse der 13 Verbundprojekte vorgestellt.

Mehr Informationen zum WavE-Statusseminar sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Jetzt Mitglied werden