Statusseminar Chiptechnologien 2007

1. - 2. Februar 2007 Frankfurt am Main

Mehr Informationen:  Programm 

Microarray-Anwendungen in Grundlagenforschung und Routinebetrieb

01.-02. Februar 2007, DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main

Das Programm als pdf   zum Herunterladen

Einladung

Und wieder einmal ist es soweit. Wir freuen uns, Sie zum Statusseminar Chiptechnologien vom 01.-02. Februar 2007 in das DECHEMA-Haus nach Frankfurt am Main einladen zu dürfen. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Microarray Anwendungen in Grundlagenforschung und Routinebetrieb". Sie wird zum 9. mal der Biochip-Gemeinschaft einen Überblick über die neuesten Entwicklungen und Trends auf dem Gebiet der Bio-Chiptechnologien geben.

In den letzten Jahren hat sich die DNA-Chiptechnologie in einigen Bereichen zu einer zuverlässigen und vielgenutzten Methode in der medizinischen und angewandten Forschung entwickelt. Neben der Nutzung im Bereich der Nukleinsäureanalyse hat sich inzwischen auch die Untersuchung von Proteinen, Metaboliten, Lipiden und deren jeweilige Interaktion mit Hilfe chip-basierender Analyseverfahren rasant weiterentwickelt. Der Einsatz von Protein-, Tissue-, Lysat- und Zell-Mikroarrays zur Identifizierung und Quantifizierung von Biomolekülen und ihren Effektoren, um nur einige zu nennen, sind Beispiele für die Entwicklung molekularbiologischer und biochemischer Analyseformate für die biotechnologische und biomedizinische Anwendung.

Allen Anwendungen gemein ist, daß neben rein technischen und methodischen Entwicklungen, die zu einer verbesserten Analyse führen, begleitende Aspekte vermehrt in den Vordergrund rücken, die sich ebenso unmittelbar auf die Qualität und Nutzbarkeit der Daten auswirken wie der Chip selbst. Insbesondere die Komplexität der Ausgangsmaterialien und die Vielzahl mßglicher Versuchsbedingungen führen zu einer enormen Datenfälle. Um den komplexen Zustand zellulärer Systeme und ihres Zusammenwirkens dennoch auf der Grundlage der mit Bio-Assays gewonnenen Daten richtig interpretieren zu können, ist die kritische Auswertung der Daten von zentraler Bedeutung. Zusammen mit der Vorstellung neuer Array-Technologien wird auch im nächsten Statusseminar Chiptechnologien deshalb die Frage der Dateninterpretation erneut intensiv diskutiert. Zum Statusseminar 2007 sind Beiträge von Chip-Entwicklern, Herstellern und Anwendern gleichermaßen erwünscht. Unser Ziel ist, für die technologische und anwendungsorientierte Weiterentwicklung der Technologie Wissenschaftler aus Industrie und Forschung sowie aus unterschiedlichsten Fachgebieten einzubinden. Parallel zu den Fachvorträgen und Posterbeiträgen werden Firmen ihre Produkte und Dienstleistungen in einer Ausstellung präsentieren.


VORBEREITUNGSKOMITEE

Dr. U. Brüggemeier, Bayer AG, Wuppertal
Prof. Dr. T. Gress, Universitätsklinikum Marburg
Dr. J. Hoheisel, DKFZ, Heidelberg (Koordinator)
Dr. T. Joos, NMI, Reutlingen
Dr. A. Scriba, DECHEMA e.V., Frankfurt am Main

 

Jetzt Mitglied werden