Dr.-Ing. Nils Tippkötter

leitet die BMEL Nachwuchsgruppe BioSats am Lehrgebiet Bioverfahrenstechnik der Technischen Universität Kaiserslautern. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen biotechnologischer Umsetzungen nachwachsender Rohstoffe, integrierte Bioraffinerie-Technologien, Aufarbeitungstechnologien, magnetische Mikropartikel und Elektrobioverfahrenstechnik.
Zuvor studierte er Chemie an der Leibniz Universität Hannover. Seine Diplomarbeit im Bereich der Algentoxinanalyse in Gewässern führte er am Institut für Technische Chemie unter Leitung von Thomas Scheper durch. Im Anschluss nahm er eine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Technische Chemie an. Er erhielt im Anschluss ein Promotionsstipendium und wechselte an die TU Kaiserslautern (Lehrgebiet Bioverfahrenstechnik unter Leitung von Prof. Dr. Roland Ulber). Dort erlangte er 2010 den Grad eines Doktor-Ingenieur zum Thema „Reaktionssysteme zur Umsetzung nachwachsender Rohstoffe“. Seitdem ist er als Akademischer Rat und Gruppenleiter des Lehrgebiets Bioverfahrenstechnik in den Bereichen Aufarbeitung und Partikelsystemen tätig.
2011 erhielt er einen Ruf auf die Juniorprofessur Bioraffinerie-Technologie der Universität Hamburg, den er ablehnte. Er gründete 2012 die Nachwuchsgruppe des BMEL, die 2015 positiv zwischenevaluiert wurde. Neben seiner Forschungstätigkeit ist Nils Tippkötter Studiengangsberater des Fachs Bio- und Chemieingenieurwissenschaften und engagiert sich als Sprecher des TU-Nachwuchsrings im Bereich der Förderung von Nachwuchswissenschaftlern.
http://www.uni-kl.de/biovt/biosats/

Dr.-Ing. Nils Tippkötter
Bioverfahrenstechnik

Technische Universität Kaiserslautern
Fachbereich Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Gottlieb-Daimler-Str. 49
67663 Kaiserslautern
Tel.: +49(0)631 205-5445
Fax: +49(0)631 205-4312

Jetzt Mitglied werden