Symposium Bildung und Innovation in Biotechnologie, Chemie und Verfahrenstechnik

15. - 16. November 2007 Congress Centrum Neue Weimarhalle, Weimar

Mehr Informationen:  Programm 

 

15. - 16. November 2007

Congress Centrum Neue Weimarhalle

Weimar  

 


 

Bildung und Innovation in der Chemie, Verfahrenstechnik und Biotechnologie umfasst alle Abschnitte der Lehre und Ausbildung. Bereits im schulischen Unterricht werden die naturwissenschaftlichen Grundlagen gelehrt, die für ein dann erfolgreiches und effizientes Studium unabdingbar sind. Auf dem Symposium wird daher mit führenden Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Schule und Hochschule eine Podiumsdiskussion über den Stand der Ausbildung in den naturwissenschaftlichen Fächern an Schulen stattfinden. Auf dieser werden mögliche Defizite angesprochen und dann, wenn möglich, Lösungsvorschläge diskutiert.

 

Der Bologna-Prozess und die damit verbundene Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen ist seit einigen Jahren in vollem Gange. Diplomstudiengänge wurden umgestellt und neue Curricula entworfen. Ein Programmschwerpunkt des Symposiums stellt den Bologna-Prozess und seine Auswirkungen umfassen dar. Referenten geben einen Überblick über den Stand der Umsetzung und der auf den Bologna-Folgekonferenzen geplanten zukünftigen Entwicklung. Dabei werden auch Initiativen vorgestellt, die Studenten frühzeitig unternehmerische Kompetenzen vermitteln. Die Auswirkungen des Bologna-Prozesses auf die Promotionsphase wird zur Zeit stark diskutiert. Insbesondere wird befürchtet, dass eine stärkere Strukturierung beispielsweise durch die Einführung von Graduiertenschulen zu einer Verschulung führt. Daher wird dem Thema Doktorandenausbildung ein weiterer Programmschwerpunkt gewidmet.  

 




  


 


 



 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden