DECHEMA-Preis für Wege zur effizienten Nutzung nachwachsender Rohstoffe

2017-04-04 | Frankfurt

Professor Dr. Regina Palkovits von der RWTH Aachen erhält den DECHEMA-Preis 2016. Die Preisverleihung erfolgt am 31. Mai 2017 im Rahmen des DECHEMA-Tages.

Professor Dr. Regina Palkovits von der RWTH Aachen erhält den DECHEMA-Preis 2016. Damit werden ihre grundlegenden Arbeiten zur Entwicklung heterogenkatalytischer Verfahren ausgezeichnet, die eine selektive Umsetzung nachwachsender Rohstoffe in flüssiger Phase zu Basischemikalien und maßgeschneiderten Kraftstoffen ermöglichen.

Der DECHEMA-Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird jährlich für herausragende Forschungsarbeiten verliehen, die die Technische Chemie, die Verfahrenstechnik, die Biotechnologie und das Chemische Apparatewesen betreffen.

Die Preisverleihung findet beim DECHEMA-Tag am 31. Mai 2017 in Frankfurt statt. Unter dem Titel „Die deutsche Energiewende – wir schaffen das?!“ erwarten Sie neben dem Preisträgervortrag von Regina Palkovits zu "Oxymethylenethern als Element der Kopernikus-Power-2-X-Strategie“ eine spannende Podiumsdiskussion, der DECHEMA-Marktplatz und viel Gelegenheit für Diskussion und Networking.

Zur Anmeldung

Zur Pressemitteilung DECHEMA-Preis 2016

Events
Become a member