Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Preis der Max-Buchner-Forschungsstiftung für Technische Chemie an Fachhochschulen

Mit diesem Fachhochschulpreis werden jährlich die besten Diplom-, Master- und Bachelorarbeiten der Fachrichtungen Chemietechnik und Biotechnologie an Fachhochschulen und  Gesamthochschulen ausgezeichnet.

Beurteilungskriterien sind die Umsetzung ingenieurwissenschaftlicher Grundlagenkenntnisse in die Praxis, experimentelles Geschick und die Interpretation der Ergebnisse.
Die Vergabe dieser Auszeichnung erfolgt seit 1990 auf Beschluß des Verwaltungsausschusses der Max-Buchner-Forschungsstiftung. Vorschlagsberechtigt sind die Hochschullehrer.

 

Für den mit je 500 Euro dotierten Fachhochschulpreis 2019 wurden die nachfolgend aufgeführten Arbeiten ausgewählt:

  • Oliver Zeißler, Provadis Hochschule Frankfurt (Masterarbeit)
    Untersuchung der Einflüsse von Oberflächenkontaminationen auf die Partikelkonzentration in der Luft unter betrieblichen Bedingungen anhand von Partikelwiederaufwirbelungsprozessen
  • Annina Vossler, Hochschule Esslingen (Bachelorarbeit)
    Prozessentwicklung für die Herstellung von thermostabilen Xylanasen und Amylasen in Bacillus licheniformis
  • Doreen Schlapp, Technische Hochschule Mittelhessen (Masterarbeit)
    Immobilisierung von Peptidnukleinsäuren auf Cellulose-Membranen zur Entwicklung eines Lateral Flow Assays

Je einen Bücherscheck im Wert von 50 € erhielten:

  • Johannes Lemke, Beuth Hochschule Berlin ( Masterarbeit)
    Spectroscopy for online monitoring of up- and downstream bioprocessing
  • Anna Riedel, Hochschule Fresenius (Bachelorarbeit)
    Targeted genome editing using CRISPR/CAS9 technology to introduce a patient derived microinsertion into the genome of Jurkat cells

Jetzt Mitglied werden