Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

13.02.2020

Richard-Willstätter-Preis für Chemische Biologie ausgeschrieben

Interdisziplinäre Forschung, Erkenntnisgewinn für chemisch-biologische Zusammenhänge und Engagement für das Fach z.B. in der Lehre – das sind die Kriterien für die Vergabe des Richard-Willstätter-Preises für Chemische Biologie. Er ist mit 6.000 Euro dotiert und wird – verknüpft mit einem Festvortrag – im Rahmen der „Advances in Chemical Biology 2021“ vergeben. Einreichungen sind bis zum 14. Juni 2020 möglich – bewerben Sie sich oder nominieren Sie herausragende Persönlichkeiten unter:https://dechema.de/chembio_prize

Herausragendes Engagement und persönlicher Einsatz für das Fach, z.B. in Form der Gestaltung von Studiengängen, breit rezipierten Lehrbüchern und Medien, Nachwuchsförderung, deutschlandweiter Gremienarbeit oder Editorentätigkeit in chemisch-biologischen Fachjournalen sind preiswürdig. Der Preis kann auch vergeben werden für technische Entwicklungen bzw. Geräte, Methoden und Verfahren, soweit sie überwiegend der Gewinnung von grundlegenden Erkenntnissen dienen.

Der Richard-Willstätter-Preis für Chemische Biologie wird von der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V., der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft e.V. (DPhG), der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V. (GBM) und der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh) zu gleichen Anteilen gestiftet. Die Auswahl treffen die Mitglieder des Beirats der Gemeinsamen Fachgruppe Chemische Biologie von DECHEMA, DPhG, GBM und GDCh.

 

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2020, Last update 13.02.2020

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Jetzt Mitglied werden