Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

21.05.2019

AchemAsia eröffnet in Shanghai

Mit 330 Ausstellern aus 16 Ländern hat heute die 11. AchemAsia in Shanghai ihre Pforten geöffnet. Bis zum Donnerstag zeigen Anlagen- und Apparatebauer, Ausrüster der Prozessindustrie und Dienstleister aktuelle Lösungen für Chemie- und Pharmaindustrie. Der Fokus der Veranstaltung, die erstmals in ihrer 30jährigen Geschichte in Shanghai stattfindet, liegt auf Innovationen für die nachhaltige Produktion.

Damit folgt die AchemAsia der Strategie, ihr Profil zu schärfen und sich stärker an aktuellen Bedürfnissen der chinesischen Prozessindustrie und am aktuellen Fünfjahresplan zu orientieren. Der Zuwachs an Ausstellern (+11 % gegenüber der Veranstaltung 2016) zeigt, dass dieses Bestreben honoriert wird. „Wir bieten mit dem neuen Konzept Ausstellern und Besuchern eine Plattform, die sich vor allem auf die Themen konzentriert, die die Branche aktuell beschäftigen“, sagt Dr. Thomas Scheuring, Geschäftsführer der DECHEMA Ausstellungs-GmbH, der sich mit dem Auftakt sehr zufrieden zeigte. Auch der Wechsel von Beijing nach Shanghai folgt den Wünschen von Ausstellern und Besuchern, um eine größere Nähe zu den industriellen Zentren herzustellen.

Gewachsene internationale Zusammenarbeit

Bei der Eröffnung lobten chinesische wie deutsche Vertreter die jahrzehntelange erfolgreiche Zusammenarbeit, die die AchemAsia zu einer Erfolgsgeschichte habe werden lassen. Die AchemAsia sei Zeuge der chinesischen Öffnung und der rasanten Entwicklung über die letzten drei Jahrzehnte gewesen, sagte Chen Lei, stellvertretende Abteilungsleitern bei der China Association of Science and Technology. Sie habe die Entwicklung der chinesischen Prozessindustrie in der Chemie- Umwelt- und Biotechnologieindustrie begleitet. Zhao Jungui, Vizepräsident der China Petroleum and Chemical Industry Federation, unterstrich die hohe Internationalität und Sichtbarkeit der AchemAsia und verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass die AchemAsia als Treiber einer Entwicklung hin zu einer übergreifenden Community aus Akademia, Wissenschaft, Technologie und Industrie mit einer gemeinsamen Zukunft wirken könne. Jürgen Nowicki, Managing Director, Member of the Board of Directors Linde Engineering Division und Vorsitzender des ACHEMA-Ausschusses, bedankte sich für die langjährige gute Zusammenarbeit der Organisatoren und unterstrich sowohl die starke Verankerung der AchemAsia in China als auch den hohen Grad an Internationalität.

Start der ISC3 Innovation Challenge

Das Kernthema “Nachhaltigkeit” bestimmte auch die Eröffnungspressekonferenz. China hat in den letzten Jahren seine Industrie umfassend restrukturiert, alte Standorte geschlossen und höhere Umwelt- und Sicherheitsstandards umgesetzt. Sowohl Professor Hua Wei, Geschäftsführende Vize-Präsidentin und Generalsekretärin der Chemical Industry and Engineering Society of China (CIESC) als auch Dr. Cheng Xu, Procurement and Logistics Director bei Lanxess und Präsident der Initiative Together for Sustainability (TfS) betonten, wie wichtig die Einbindung der Menschen auf diesem Weg sei: Gute Ausbildung und Weiterbildung seien der Schlüssel, um Sicherheit für Mensch und Umwelt zu gewährleisten.

Dr. Alexis Bazzanella, Co-Director des ISC3 Innovation Hub, stellte im Rahmen der Pressekonferenz die weltweite ISC3 Innovation Challenge vor. Von heute ab bis September 2019 können sich Start-ups, junge Unternehmen und (potenzielle) Gründer mit Innovationen aus dem Bereich „Nachhaltiges Bauen und Leben“ bewerben.

Positive Aussichten

Nach dem erfolgreichen Eröffnungstag blicken die Organisatoren mit Zuversicht auf die kommenden Messetage: „Beim Gang durch die Halle sehen wir viele attraktive Stände und Aussteller und Besucher im lebhaften Gespräch. Hier gibt es für jeden Akteur in der Prozessindustrie viel zu entdecken, und ich bin überzeugt, dass viele Besucher diese Chance nutzen werden“, fasst Dr. Björn Mathes, stellvertretender Geschäftsführer der DECHEMA Ausstellungs-GmbH, seine Eindrücke zusammen.

AchemAsia – International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production – ist die internationale technisch-wissenschaftliche Ausstellung und Konferenz für den asiatischen Markt. Mit rund 350 Ausstellern aus etwa 20 Ländern steht der Austausch zwischen Wissenschaftlern und Ingenieuren und zwischen Ausrüstern und Anwendern im Mittelpunkt. Wir veranstalten seit 30 Jahren die AchemAsia in China und seit 99 Jahren die ACHEMA in Frankfurt. Die AchemAsia findet alle drei Jahre statt und wird von der DECHEMA und der CIESC (Chemical Industry and Engineering Society of China) in Zusammenarbeit mit zahlreichen chinesischen und internationalen Partnern organisiert. Die aktuelle AchemAsia läuft noch bis zum 23. Mai 2019 im NECC in Shanghai statt.

Mehr unter www.achemasia.de

 

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2019, Last update 25.07.2019

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden