Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

01.04.2006

Ausschreibung des Willy-Hager-Preises 2006

Im Namen und Auftrag der Willy-Hager-Stiftung mit Sitz in Stuttgart schreiben die DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. und die Fachgruppe ‚Wasserchemische Gesellschaft‘ der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) zum fünfzehnten Mal den Willy-Hager-Preis aus.

Mit dem Willy-Hager-Preis werden jüngere Wissenschaftler/-innen für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik der (industriellen) Wasser- oder Abwasseraufbereitung ausgezeichnet. Bei den Arbeiten soll in der Regel die verfahrenstechnische Problemlösung im Vordergrund stehen. Es können auch Gemeinschaftsarbeiten mehrerer Wissenschaftler/-innen eingereicht werden. Die Arbeiten sollten nicht länger als drei Jahre zurückliegen und an einer deutschen Hochschule durchgeführt worden sein.

Der Willy-Hager-Preis ist mit 6.000 € dotiert. Dieser Betrag wird je zur Hälfte zwischen dem/der Preisträger/-in und dem Hochschulinstitut, an dem die Arbeiten durchgeführt wurden, geteilt.

Bewerbungen sind über die jeweilige Leitung des Hochschulinstitutes und unter Beifügung folgender Unterlagen bei der DECHEMA einzureichen:

- Kurzfassung der Arbeit durch den/die Bewerber/-in im Umfang von max. 10 Seiten
- Würdigung der Arbeit durch den Institutsleiter
- Kurzbiographie des Bewerbers/der Bewerberin
- Erklärung, ob die Arbeit für weitere Preise vorgeschlagen ist

Bewerbungen für den Willy-Hager-Preis 2006 sind spätestens bis zum 20.10.2006 an folgende Adresse einzureichen:

DECHEMA e.V.
Prof. Gerhard Kreysa
Postfach 15 01 04
60061 Frankfurt am Main
Tel. (069) 7564-305, Fax: (069) 7564-302.

Über die Vergabe des Willy-Hager-Preises 2006 entscheidet der Stiftungsrat der Willy-Hager-Stiftung auf Vorschlag eines Sachverständigenkreises aus Vertretern der 'DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.', der Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach e.V. (FIGAWA), der Wasserchemischen Gesellschaft - Fachgruppe in der GDCh und der Deutschen Vereinigung für Chemie- und Verfahrenstechnik (DVCV).

 

38

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2019, Last update 30.09.2014

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Jetzt Mitglied werden