Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

07.08.2006

Kautschuk und Kunststoff im Automobilbau

- DECHEMA-Regionalkolloquium -

Wann:   am 12. Oktober 2006, 14.00 Uhr  
Wo: 04103 Leipzig, Johannisallee 29, Fakultät für Chemie und Mineralogie, Hörsaal 15 

Der Einsatz von Kautschuk und Kunststoffen ist heute im Automobilbau nicht mehr wegzudenken. Vom Reifen bis zum Kunststoff-Composit in der Karosse und in der Fahrzeugausstattung bis zum Recycling reicht die Wertschöpfungskette, in die Chemiker, Ingenieure, Verfahrenstechniker - Forscher wie Automobilzulieferer - gleichermaßen eingebunden sind. Die frühzeitige gemeinsame Diskussion von Anforderungsprofilen und Kundenwünschen bis hin zu den technischen Möglichkeiten eröffnet hier neue Wege zum Erfolg. Auf diesem gemeinsam von der DECHEMA und dem VDI-Arbeitskreis Verfahrenstechnik Mitteldeutschland veranstalteten Kolloquium werden dazu aktuelle Themen behandelt.

Über neue innovative Polymerisationsverfahren für Synthesekautschuk berichtet Joachim Kiesekamp von der Dow Olefinverbund GmbH, Schkopau. Über Anforderungen an moderne Reifen referiert Dr. Carla Recker von der Continental AG, Hannover. Innovative Kunststoff-Composites im Automobil behandelt Dr. Michael Busch vom Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik, Halle, und über die Anforderungen an Kautschuk und Kunststoffe im Automobilbau informiert ein Vertreter aus der Automobilbranche. Auch die Verwertung von Altfahrzeugen unter besonderer Berücksichtigung der Kunststoffe ist ein wichtiges Thema, über das Dr.-Ing. Frank Lehnert von der BMW Group AG, München, berichtet.

Die Moderation liegt in den Händen von Dr.-Ing. R. Oertel vom VDI-Arbeitskreis Verfahrenstechnik Mitteldeutschland, Halle/Merseburg.

Branchenübergreifend sind alle Interessenten zu dieser kostenfreien Veranstaltung herzlichst eingeladen.

Dieses DECHEMA-Kolloquium wird gemeinsam mit dem VDI-Arbeitskreis Verfahrenstechnik Mitteldeutschland und der Universität Leipzig, Fachbereich Technische Chemie veranstaltet.

Weitere Informationen und Anmeldung:

DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V., 60486 Frankfurt am Main, Theodor-Heuss-Allee 25
Tel.: (069) 76 64 267; www.dechema.de/kolloquien

oder

Dr. Ronald Oertel, VDI-Arbeitskreis Verfahrenstechnik Mitteldeutschland, Halle/Saale,

51

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2019, Last update 25.07.2019

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Jetzt Mitglied werden