Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

25.09.2006

10 Jahre Vereinigung deutscher Biotechnologie-Unternehmen – strategische Neupositionierung der VBU

Mit einer strategischen Neupositionierung an der Schnittstelle Industrie und Akademia startet die VBU – Vereinigung deutscher Biotechnologie-Unternehmen in die nächste Dekade.

Die VBU wurde im Oktober 1996 als erste deutsche Industrievereinigung für Biotechnologie-Unternehmen von 55 Unternehmen gegründet. Sie hat sich mittlerweile mit über 220 Mitgliedern zur größten Vereinigung von Biotechnologieunternehmen in Deutschland entwickelt und ist integraler Bestandteil der DECHEMA-Fachsektion Biotechnologie.

Der Vorstand der VBU, dem zur Zeit Dr. Ulrich Behrendt, Vorstandsvorsitzender (Roche Diagnostics GmbH), Prof. Christine Lang, stellvertretende Vorstandsvorsitzende (Organobalance GmbH), Prof. Peter Stadler (Artemis Pharmaceuticals GmbH), Dr. Martin Weber (Qiagen GmbH) und Thomas Klein (i-volution) angehören, hat eine strategische Neupositionierung der VBU beschlossen. Erste Aktivitäten wurden bereits auf den Weg gebracht (z.B. VBU-Kooperationspreis, VBU-Technologieforen und VBU-Delegationsreisen).

Kernziele und -aufgaben der VBU sind:

  • Verbesserung des Wissens- und Technologietransfers
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Industrie und Forschungs­ein­rich­tungen
  • Unterstützung von Biotechnologie-Unternehmen bei ihren Inter­natio­na­li­sie­rungs-Aktivitäten
  • Repräsentation der deutschen Biotechnologie im In- und Ausland
  • Organisation von Weiterbildungen, Partnering Events und Online-Seminaren

 

VBU-Kooperationspreis 2007
Preis zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen Industrie und Akademia

Die Vereinigung deutscher Biotechnologie-Unternehmen (VBU) verleiht im Mai 2007 zum ersten Mal den VBU-Kooperationspreis. Der Preis ist eine Auszeichnung für herausragende innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus dem Bereich der Life Sciences, die in Kooperationsprojekten von Unternehmen mit wissenschaftlich-technischen Forschungseinrichtungen entwickelt worden sind. Die VBU möchte mit diesem Preis die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Forschungseinrichtungen fördern, da diese für den zukünftigen Erfolg der deutschen Wirtschaft und der Forschungseinrichtungen von größter Bedeutung ist.


Die erste Preisverleihung wird in einem feierlichen Rahmen auf der „European BioPerspectives“ im Mai 2007 in Köln stattfinden. Der Kooperationspreis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 € dotiert.

Bewerben können sich Unternehmen zusammen mit aus Mitteln der öffentlichen Hand finanzierten wissenschaftlich-technischen Forschungseinrichtungen, die gemeinsam innovative marktrelevante Produkte, Verfahren und Dienstleistungen im Bereich der Life Sciences entwickelt oder bereits am Markt positioniert haben. Es können sowohl Projekte der Auftragsforschung als auch öffentlich geförderte Projekte eingereicht werden. Der Start des Kooperationsprojekts darf max. fünf Jahre zurückliegen.

Die Bewerbungsunterlagen sind als Word- oder pdf-Dokument im Internet unter www.v-b-u.org/award erhältlich. Die Bewerbung ist von dem Unternehmen gemeinsam mit der Forschungseinrichtung bei der DECHEMA Geschäftstelle vollständig ausgefüllt in schriftlicher oder digitaler Form einzureichen. Einsendeschluß für die Einreichung der Unterlagen ist der 28. Februar 2007.

 

VBU Technologieforen

Mit den VBU-Technologieforen bietet die VBU Forschungseinrichtungen und Unternehmen eine effektive Plattform für den Informationsaustausch und die Kooperationsanbahnung.

In zehnminütigen Kurzvorträgen und in one-on-one Meetings, die bereits im Vorfeld der Veranstaltung online vereinbart werden können, haben Forschungseinrichtungen erstmalig die Möglichkeit, ihre Kooperationsangebote, Patente und Lizenzen zu marktnahen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen einem ausgewählten Kreis von Entscheidern aus der Industrie gezielt zu präsentieren. Die nächsten Partnering-Veranstaltungen der Technologieforumreihe werden sein:

  • Technologieforum Diagnostik: 27.- 28. November 2006, DECHEMA-Haus in Frankfurt am Main
  • European BioPerspectives: 30. Mai - 1. Juni 2007, Köln
    Partnering-Angebote zur Industriellen Biotechnologie, Bioinformatik, Bio­sensorik und Gerätetechnologie

Weitere Informationen:

DECHEMA e.V.
VBU – Vereinigung deutscher Biotechnologie-Unternehmen
Dr. Andreas Scriba
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt am Main

Tel. : +49 (0) 69-7564-124, Fax : +49 (0) 69-7564-169, E-Mail: scriba at dechema.de

64

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2019, Last update 25.07.2019

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Jetzt Mitglied werden