Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

07.08.2009

Schneller zu sicheren & wirksamen Medikamenten: Informationsveranstaltung zum 2. Call der Innovative Medicines Initiative (IMI) am 29. September 2009 in Frankfurt

Mitte September werden in Brüssel die Details zum zweiten Call der Innovative Medicines Initiative (IMI), einem 2 Milliarden Euro schweren Förderprogramm, vorgestellt. Unternehmen und Forschungseinrichtungen in Deutschland können sich bereits wenige Tage später, am 29. September 2009, bei einer Informationsveranstaltung im DECHEMA-Haus in Frankfurt umfassend über die inhaltlichen Einzelheiten des Calls sowie die Teilnahmebedingungen informieren.

Der Pharma- und Biotechnologie-Sektor ist für Europa bereits heute einer der wichtigsten Industriezweige, doch gerade im Hinblick auf die demografische Entwicklung steckt noch weit mehr Potenzial in diesem Bereich. Allerdings gibt es immer noch viele Engpässe, die die erfolgreiche Entwicklung neuer Medikamente und Therapien verzögern. Um dem entgegenzuwirken, haben die Europäische Kommission und die European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (EFPIA) im Jahr 2008 die Innovative Medicines Initiative (IMI) ins Leben gerufen.

Das Ziel von IMI ist es, die Zusammenarbeit zwischen akademischen und klinischen Forschungsinstituten, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Patientenorganisationen und Behörden im Bereich der präkompetitiven Forschung zu fördern. Kooperierende Verbünde können sich dazu jährlich nach einem Aufruf um Mittel aus dem Fördertopf bewerben. Im 2. Call 2009 werden voraussichtlich 9 Themen aus den Bereichen Krebs, Infektionskrankheiten, Inflammatorische Erkrankungen und Wissensmanagement ausgeschrieben. Die Einreichungsfrist für Anträge wird voraussichtlich im Dezember 2009 sein.

Die Veranstaltung am 29. September 2009 soll die Suche nach Projektpartnern erleichtern und informiert interessierte Unternehmen und Forschungseinrichtungen umfassend über die Details des 2. Calls. Dazu gehört neben der Vorstellung der Themen aus den Bereichen Oncology, Inflammation & Infectious Diseases und Knowledge Management sowie der Einführung in das Procedere der Antragstellung auch eine Bilanz des 1. IMI-Calls aus dem Jahr 2008. Hier kommt auch ein erfolgreicher Antragsteller zu Wort, der über seine Erfahrungen berichtet.

Veranstalter des Informationstages sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften (NKS-L), der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa/vfa bio) und die Vereinigung deutscher Biotechnologie-Unternehmen (VBU).

Weitere Informationen sowie das Online-Anmeldeformular zur Veranstaltung finden Sie hier .

50/2009

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2019, Last update 25.07.2019

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden