SIL - Funktionale Sicherheit in der Prozessindustrie: Grundlagen

10. - 11. Mai 2022 Frankfurt am Main Teaserbild

Weiterbildung für Störfallbeauftragte und Immissionsschutzbeauftragte - als Fortbildungsveranstaltung im Sinne des § 9 Abs. 1 der 5. BImSchV anerkannt

Die neue VDI/VDE Richtlinie 2180 ist 2019 erscheinen. Sie konkretisiert die neuen internationalen Normen IEC 61508 und IEC 61511, gibt eine Anleitung zur gerichtfesten Umsetzung dieser Normen in die Praxis und beschreibt den aktuellen Stand der Sicherheitstechnik. Schwerpunkt des Leitfadens sind die Phasen Planung, Errichtung und Betrieb innerhalb des Sicherheitslebenszyklus und deren Integration in das Sicherheitsmanagementsystem.

Ganz aktuell (2021) ist das Blatt 4 „Mechanische Komponenten in PLT-Sicherheitseinrichtungen“ erschienen.

Die Klassifizierung von PLT-Einrichtungen wird neu geregelt: Aus PLT-Schutzeinrichtungen werden PLT-Sicherheitseinrichtungen (SIL), PLT-Überwachungseinrichtungen werden in die PLT-Betriebseinrichtungen integriert, hochverfügbare Überwachungseinrichtungen werden zu Betriebseinrichtungen mit Sicherheitsfunktion (PLT-BS) Die daraus folgenden Konsequenzen für die Praxis werden in dem Kurs erläutert.

In den beiden Tagen des Seminars werden Methoden und Werkzeuge zur Risikoermittlung und Risikoreduzierung, wie z.B. der Risikograph, in Praxisbeispielen, Gruppenarbeiten und einem Workshop vorgestellt und vertieft.

Human factor und die SIL-Berechnung sind ebenfalls Themen dieser Weiterbildung.

Ein weiterer Aspekt dieses Fortbildungskurses steht unter dem Motto: SIL-Berechnung leicht gemacht am 12.05.2022.

Am SIL-Tag werden aktuelle Spezialthemen vorgestellt und diskutiert.

Lernziel

Lerninhalt

Zielgruppe

Themen

Vortragende

Weiterführende Kurse

Teilnahmegebühr

Veranstaltungsort

DECHEMA-Fokus-Themen:  

Jetzt Mitglied werden