Dr.-Ing. Hannes Link

studierte Chemie-Ingenieurwesen an der Technischen Universität München (2000–2005), und promovierte dort am Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik unter Prof. Dr.-Ing. Dirk Weuster-Botz (2005-2009). Nach der Promotion ging er mit einem Forschungsstipendium der DFG an das Institut für molekulare Systembiologie der ETH Zürich (2010-2014). Dort forschte er in der Gruppe von Prof. Uwe Sauer an Grundlagen der Stoffwechselregulation in Bakterien und deren Anwendung in der Synthetischen Biologie. Seit 2015 leitet er eine unabhängige Arbeitsgruppe am Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie. Er ist im Emmy Noether-Programm der DFG und hat seit 2017 einen ERC Starting Grant. Seine Forschungsschwerpunkte sind dynamische Regulationsmechanismen im Stoffwechsel und die Übertragung dieser Regulation in biotechnologisch relevante Stämme. Ein wichtiges Beispiel sind Regulationsmechanismen die Produktbildungsraten von Wachstumsraten entkoppeln und dadurch die Bioprozessführung verbessern.

Jetzt Mitglied werden