Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dr. Klaus Eyer

beschäftigt sich mit der funktionellen Analyse individueller Zellen des Immunsystems. Nach dem Studium der Pharmazeutischen Wissenschaften an der ETH Zürich promovierte er in der Gruppe Bioanalytik bei Prof. Petra S. Dittrich an derselben Hochschule. Nach dem Abschluss wechselte er als Postdoktorand nach Paris an die ‚École supérieure de physique et de chimie industrielles de la ville de Paris’, wo er an der Entwicklung einer mikrofluidischer Plattform zur funktionellen Analyse einzelner Antikörper produzierender Zellen arbeitete. Diese Arbeit fand in Kollaboration der Gruppen von Prof. Andrew Griffiths und Prof. Jérome Bibette statt. Seit Mitte dieses Jahres leitet er eine kleine Arbeitsgruppe in diesem Umfeld. Die Gruppe beschäftigt sich hauptsächlich mit der funktionellen Analyse einzelner Zellen, wobei nicht nur Antikörper produzierende Zellen von Interesse sind, sondern auch verschiedene andere Zellpopulationen wie T-Helfer Zellen, Antigen präsentierende Zellen, oder aber auch Krebszellen. Die Ziele der Arbeitsgruppe sind ein besseres Verständnis der funktionellen Interaktionen zwischen den Immunzellen, und die Anwendung dieses Verständnis zur Entwicklung neuer Impfstoffe und therapeutischer Ansätze.

Jetzt Mitglied werden