Finalisten des ACHEMA-Gründerpreises stehen fest

2021-04-13 | Frankfurt

Zehn Start-Ups haben es in die Finalrunde des ACHEMA Gründerpreises 2021 geschafft. Die Bandbreite ist so groß wie die Themenvielfalt der Prozessindustrie.

Über dreißig Start-Ups hatten sich für den ACHEMA-Gründerpreis beworben. Basierend auf den Businessplänen wurden zehn Unternehmen ausgewählt, die sowohl eine sehr hohen Innovationsgrad als auch ein besonders überzeugendes Geschäftsmodell vorweisen konnten. Sie präsentieren sich im Rahmen der ACHEMA Pulse und einer Pitch-Session am 15. Juni 2021 dem weltweiten Publikum. Eine Expertenjury wird anschließend im Rahmen einer gesonderten Präsentation die drei Sieger des Wettbewerbs auswählen. Sie werden auf der ACHEMA im April 2022 bekanntgegeben und erhalten jeweils 10.000 Euro Preisgeld.

Zu den Finalisten

Weiterführender Link
Jetzt Mitglied werden