Simone Angster leitet DECHEMA-Kommunikation

2021-09-06 | Frankfurt

Simone Angster übernimmt zum 1. September 2021 die Leitung der Kommunikation bei der DECHEMA. Sie ist verantwortlich für die interne und externe Kommunikation des DECHEMA e.V. und ist Pressesprecherin der ACHEMA, der weltweiten Leitmesse für die Prozessindustrie.

Simone Angster folgt Dr. Kathrin Rübberdt nach, die zum 1. Juli 2021 die Leitung des Bereichs Wissenschaft und Industrie der DECHEMA übernommen hat.

Die Stabsabteilung Kommunikation der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. ist zuständig für alle Kommunikationsaktivitäten der wissenschaftlichen Gesellschaft, darunter die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media, Newsletter, aber auch die Mitgliederbetreuung und interne Kommunikation. Außerdem betreut sie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der ACHEMA. Mit ihren Fokusthemen Chemische Technik, Biotechnologie, Energie und Klima, Wassermanagement, Rohstoffe, Pharma und Medizintechnik versteht sich die DECHEMA als Stimme der angewandten Forschung und will unter anderem den Dialog zwischen Wissenschaft, Industrie, Politik und Gesellschaft fördern.

Zuvor war Simone Angster stellvertretende Leiterin der Abteilung Brand, Marketing and Communication beim VDE. Nach ihrem Journalismus-Studium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz arbeitete Simone Angster von 2011 bis 2016 als Redakteurin für die Fachzeitschriften ew Magazin für die Energiewirtschaft und Euro Heat and Power.

Weiterführender Link
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden