Rohstoffgipfel: „Weg vom Erdöl: Neue Rohstoffe – neue Chancen“

2018-06-05 | Frankfurt

Welche Möglichkeiten mit der Nutzung neuer Ressourcen verbunden und welche Herausforderungen zu meistern sind, beleuchtet der zweite Rohstoffgipfel von TU Berlin, DECHEMA und Covestro AG am 25. Juni in Berlin unter der Schirmherrschaft von Bundesforschungsministerin Anja Karliczek.

Das Eintreten für Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Denken sind keine Gegensätze, sondern zwei Seiten einer Medaille. Das zeigt sich auch bei einem großen Zukunftsthema der chemischen Industrie: der Entwicklung neuer Rohstoffe als Alternativen zu Kohle und Erdöl. So sind bereits erste Produkte auf dem Markt, die aus Kohlendioxid anstatt aus fossilen Quellen hergestellt werden.

Das bedeutet neue Geschäftsmodelle für die Industrie, aber auch Chancen für Newcomer und Gründer. Und auch die Wissenschaft ist aufgefordert, das Thema noch stärker mit anwendungsorientierten Ansätzen zu begleiten.

Welche Möglichkeiten sind mit solchen neuen Ressourcen verbunden? Welche Herausforderungen müssen gemeistert werden, um diese nutzbar zu machen? Diese Fragen beleuchtet der zweite Rohstoffgipfel am 25. Juni 2018 in Berlin. VertreterInnen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft beleuchten lösungsorientiert die vielfältigen Facetten des Themas.

Die TU Berlin, die DECHEMA und die Covestro AG organisieren den Rohstoffgipfel wieder gemeinsam. Neu ist – und darüber freuen wir uns sehr - dass Bundesforschungsministerin Anja Karliczek die Schirmherrschaft für den Rohstoffgipfel übernommen hat.

Wir laden Sie sehr herzlich zum Rohstoffgipfel ein!

Datum: Dienstag, 25. Juni 2018, 13.00 Uhr – 17.00 Uhr

Ort: Lichthof der TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter diesem Link an!

Weiterführender Link
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden