Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

15.03.2010

Funkenregen und Nanoraketen beim ersten Wettbewerb „Nano erleben“

Saskia Becht, Susanne Ernst und Christine Schiehlen sind die Siegerinnen des ersten bundesweiten Wettbewerbs "Nano erleben", dessen Endausscheidung am 11. März 2010 in Marburg stattfand. Dabei ging es darum, die besten Nanotechnologie-Demonstrationsversuche für die Schule zu ermitteln. Zwischen insgesamt neun gezeigten Experimenten musste die Jury aus Experten aus Industrie, Wissenschaft und hessischer Landesregierung entscheiden. Veranstaltet wurde der Wettbewerb von der ProcessNet-Fachsektion Nanotechnologie, der Universität Marburg und Hessen nanotech mit Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.

Die Gewinner-Experimente zeigten ganz unterschiedliche Effekte von Nanomaterialien: Susanne Ernst führte mit einem spektakulären Funkenregen vor, wie reaktiv Eisen ist, wenn es als Nanopulver vorliegt. Saskia Becht zeigte, wie man Gold-Nanopartikel aus einer wässrigen in eine unpolare Phase überführen kann - ein Experiment mit großer praktischer Relevanz beim industriellen Einsatz von Nanopartikeln. Christine Schiehlen demonstrierte in einem verblüffend einfachen Versuch, wie Kerzenruß aufgrund seiner nanostrukturierten Oberfläche einen starken Lotus-Effekt erzeugt. Auch die übrigen Experimente griffen auf unterschiedliche Weise die Phänomene der Nanotechnologie auf und machten sie für den Unterricht anschaulich - von der Oberflä-chenvergrößerung beim Zerkleinern eines Würfels über die Herstellung von Plexiglas-Nanopartikeln bis hin zur katalytisch aktiven Nanorakete sind sie geeignet, den Unter-richt zu bereichern und Nanotechnologie greifbar zu machen.
Angesichts der großen Resonanz sowohl von Teilnehmern wie vom Publikum haben die Veranstalter bereits angekündigt, den Wettbewerb "Nano erleben" zukünftig regelmäßig durchzuführen.
Die Broschüre zum Wettbewerb mit allen Versuchsbeschreibungen kann bei Dr. Christoph Steinbach, , angefordert werden.

Bilder von der Veranstaltung sind unter http://www.dechema.de/Presse/Fotoarchiv.html zum Herunterladen verfügbar

16/2010

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2019, Last update 30.09.2014

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden