Stickoxide: Ist der Diesel noch zu retten?

14. Januar 2016 DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main

Sonderkolloquium am Donnerstag, den 14. Januar 2016 um 14:00 Uhr im DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main, Ende gegen 18:00 Uhr, Imbiss im Anschluss

Mehr Informationen:  Anmeldung 

Sonderkolloquium in Zusammenarbeit mit:
ProcessNet/GDCh/DBG-Gemeinschaftsausschuss „Chemie, Luftqualität und Klima“

Stickstoffdioxid (NO2) entwickelt sich zum Schadstoff Nummer eins im innerstädtischen Bereich, noch vor den Feinstäuben. Epidemiologische Studien belegen, dass langfristige NO2-Exposition zu verringerter Lungenfunktion führen kann und das Risiko von schwerwiegenden Atemwegserkrankungen erhöht. Kraftfahrzeuge mit Diesel-Motoren sind die Hauptverursacher von NOx-Emissionen (NOx=NO+NO2), denn diese Motoren verbrennen den Kraftstoff bei höheren Temperaturen. Komplizierte Abgasreinigungstechnologien sollen helfen, die tatsächlichen Emissionen zu reduzieren.

Messungen des Umweltbundesamtes (UBA) und andere belegen, dass sich der Anteil von NO2 an der Luftverschmutzung trotz aufwändiger Abgasnachbehandlung deutlich erhöht hat. Tatsächlich ist er auch größer als aufgrund von Emissionsfaktoren für Dieselfahrzeuge selbst bei gängiger Technologie zu erwarten wäre. Es besteht eine deutliche und bislang nicht vollständig geklärte Diskrepanz zwischen beobachteten und berechneten Umweltkonzentrationen.

Das Sonderkolloquium wird über den aktuellen Stand der NOx-Problematik informieren und aufklären. Insbesondere wird den Ursachen der Diskrepanzen nachgegangen und Empfehlungen für dringende Maßnahmen gegeben. In den Vorträgen wird auf die räumliche und zeitliche Verteilung von NOx in Deutschland und Europa und die Euro-Normen eingegangen, es werden lokale NOx-Messungen, Emissionskataster und deren Defizite präsentiert. Weiterhin werden motorische Quellen von NOx, Methoden der Abgasreinigung von Dieselmotoren sowie verbleibende Defizite diskutiert. Toxikologische und Epidemiologische Studien geben Auskunft über die gesundheitlichen Auswirkungen von Stickoxiden.

Begrüßung & Einführung
Prof. Dr. Wolfram Koch, Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V., Frankfurt am Main
Prof. Dr. Kurt Wagemann, DECHEMA e.V., Frankfurt am Main

Der Beitrag der Diesel-Emissionen zu den NO2-Konzentrationen:
Eine Betrachtung anhand von Messdaten
Marion Wichmann-Fiebig, Umweltbundesamt, Dessau

The urban NOx pollution problem and links with vehicle emission measurements
Dr. David Carslaw, University of York/ UK

Europas Stickoxid-Problem – Eine Folge ineffizienter NOx-Katalysatoren und schlechter Abgasgesetzgebung
Dr. Norbert Heeb, Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt, EMPA/ Dübendorf/CH

Gesundheitliche Wirkungen von Stickoxiden
Dr. Jens-Uwe Voss, Voss Toxikologische-Beratung, Müllheim

Diskussion und Resumee
Prof. Dr. Peter Wiesen, Bergische Universität Wuppertal
Prof. Dr. Reinhard Zellner, Universität Duisburg-Essen, Essen

 

 

Jetzt Mitglied werden