follow us:


Unsere Netzwerke und Partner:

national
international


DECHEMA
Informationssysteme & Datenbanken
- Dr. R. Sass -
Telefon: ++49 69 / 75 64-244
Telefax: ++49 69 / 75 64-318
Kontakt per E-Mail

 




aktuelle Termine

Workshop Continuous Bioprocessing
DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main
27.04.2015

Scale-up and scale-down of bioprocesses
Ramada Hotel Hamburg-Bergedorf
11.05.2015 - 13.05.2015

Bunsentagung 2015
Ruhr-Universität Bochum
14.05.2015 - 16.05.2015


DECHEMA-Mediathek

teaser dechemax

ACHEMA Gründerpreis

Detherm

Die numerische Datenbank DETHERM enthält thermophysikalische Stoffdaten für die Auslegung und das Design von chemischen Apparaten, Anlagen und Prozessen.

Inhalt

 

DETHERM enthält thermophysikalische Stoffdaten von Reinstoffen und Gemischen. Gespeichert sind Literaturwerte zusammen mit den jeweiligen bibliographischen Angaben, Deskriptoren und Abstracts. Derzeit umfasst die Datenbank über 8,9 Millionen Datensätze von rund 44.200 Reinstoffen und 139.400 Gemischen . Die Datenbank wird jährlich aktualisiert und wächst kontinuierlich mit rund 7 % pro Jahr. Überzeugen Sie sich von Umfang und Inhalt der Datenbank in unserer Online Recherche. Folgende Eigenschaften werden erfaßt:

  • Phasengleichgewichte
  • PVT-Verhalten
  • Thermodynamische Eigenschaften
  • Transporteigenschaften
  • Grenzflächeneigenschaften
  • Elektrolytdaten

Hersteller

 

DETHERM wird von der DECHEMA e.V. in Kooperation mit der DDBST GmbH, Oldenburg produziert. DETHERM besteht aus einer Reihe einzelner, eigenschaftsorientierter Pakete. Diese Teildatenbanken werden von Fachexperten betreut, erstellt und gewartet. Dies garantiert hochwertige und geprüfte Daten. Beispiele für solche Teildatenbanken sind die Dortmunder Datenbank DDB, Infotherm von Wiley/VCH (ehemals FIZ Chemie Berlin), oder die Elektrolytdatenbank ELDAR von der Universtät Regensburg. 

Inhouse System

 

Eine DETHERM Inhouse Installation besteht aus einer Datenbank in Verbindung mit dem Retrievalprogramm DETHERM-ORS. Die benutzerfreundliche Oberfläche erlaubt auch ungeübten Anwendern ein schnelles Auffinden der benötigten Werte. Eine grafische Ergebnisanzeige gibt einen schnellen Überblick über die Datensätze unterschiedlicher Quellen. Zur weiteren Bearbeitung können die Daten in verschiedenen Formaten exportiert werden (CSV, XML, IK-CAPE PPDX). Anwender von MS/Excel können die Daten auch direkt übernehmen. Für eine Reihe von Prozesssimulatoren und Regressionstools stehen auch direkte Schnittstellen zur Verfügung.

Eine komfortable Datenpflege erlaubt die einfache Erfassung eigener Daten.

Durch den möglichen Client-Server-Betrieb werden im gesamten Anwenderkreis identische Datensätze benutzt. Mehrfache Datenhaltung und die Nutzung unterschiedlicher Werte entfällt.

Einen ersten Überblick über das Arbeiten mit dem Inhouse-System finden Sie >>> hier <<<.

Internet Zugang

 

Mittels DETHERM ... on the WEB haben Sie auf komfortabelste Weise über Ihren Webbrowser Zugriff auf die komplette DETHERM Datenbank. Nutzen Sie diesen kostenfreien Service, um zu prüfen, ob DETHERM für Ihr Problem die fehlenden Daten enthält. DETHERM ... on the WEB bietet eine Vielzahl zusätzlicher Features - insbesondere den automatischen Export der Daten zur Weiterverwendung in Prozeßsimulatoren (z. B. ASPEN PLUS).

Für den Zugriff auf die Daten selbst ist eine Anmeldung als Nutzer erforderlich.

arrow   Mehr Info
arrow   Zugang testen
arrow   Preise
arrow   Nutzer-Anmeldung

Weitere Informationen

 

arrow   DETHERM-Demo
arrow   Preisliste Inhouse
arrow   Akademische Bedingungen