Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

28.09.2012

Prof. Dr. Michael Schütze erhält U.R. Evans Award des ICorr

Prof. Dr. Michael Schütze, Leiter des DECHEMA-Forschungsinstituts, ist mit dem U.R. Evans Award ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich vom britischen Institute of Corrosion für herausragende Beiträge zur Korrosionsforschung verliehen. Michael Schütze erhielt die Auszeichnung in Form eines gravierten Schwertes im Rahmen des Corrosion Science Symposium am 6. September 2012 in London.

Prof. Dr. Michael Schütze studierte Werkstoffwissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg und promovierte an der RWTH Aachen. Seit 1978 ist er am DECHEMA-Forschungsinstitut, dem früheren Karl-Winnacker-Institut der DECHEMA, tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind Hochtemperaturkorrosion, mechanische Eigenschaften von Oberflächenstrukturen und -beschichtungen, die Wechselwirkung zwischen Korrosion und Dehnung, die Entwicklung und Untersuchung von Schutzschichten und die Wirkung des Halogeneffekts in Aluminium-haltigen Legierungen. Neben seiner Forschungstätigkeit lehrt er an der RWTH Aachen. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen zählen die Cavallaro-Medaille der EFC (2010), der Otto-von-Guericke-Preis der AiF (2004) und die Rahmel-Schwenk-Medaille der GfKorr (2000). Er ist Mitherausgeber mehrerer renommierter Fachzeitschriften und war von 2005-2008 Präsident der EFC und von 2007 bis 2010 Präsident der World Corrosion Organisation.

 

Bilder zum Download.

UR Evans Award für Michael Schütze II

47/2012

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2016, Last update 30.09.2014

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Jetzt Mitglied werden