Biobasierte Chemie im Fluss

24. - 25. Oktober 2017 Gründerzentrum und BioCubator Straubing-Sand

Mehr Informationen:  Komitee 

Wertschöpfungspotenziale der Bioökonomie in urbanen und ländlichen Räumen

Vom Acker zur Anlage zur Applikation – der Erfolg der Bioökonomie hängt entscheidend von der Vernetzung der Akteure entlang der gesamten Wertschöpfungskette ab. Ziel der Tagung Nachwachsende Rohstoffe für die Bioökonomie ist es, neue biobasierte Produktportfolios vom Rohstoff über die Verarbeitung bis zum Produkt darzustellen und den Erfahrungsaustausch zwischen  Forschern und Entwicklern, Technologie­anbietern und Produzenten zu intensivieren.

Die chemische Industrie hat begonnen, fossile durch bio-basierte Plattformen zu ersetzen. Gleichzeitig entwickeln immer mehr KMU und Gründer innovative biotechnologische Verfahren und Produkte für die wachsende Bioökonomie. Die zunehmende Nachfrage stellt aber auch neue Anforderungen an die Bereitstellung und Verarbeitung von Biomassen in Bezug auf Versorgungs- und Qualitätssicherung, Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz.

Die Tagung findet im Hafen Straubing-Sand statt. Straubing ist eine Musterregion für nachwachsende Rohstoffe , die sich dank ihrer exzellenten Infrastruktur innerhalb der europäischen Bioökonomie beispielgebend entwickelt hat: Roh- wie Reststoffe können hier aus regionalen Quellen, aber auch in großen Mengen über den Hafen aus der Makroregion Donauraum für Biomasse-verarbeitende Unternehmen bereitgestellt werden. Im Straubinger Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe hat die Bayerische Staatsregierung alle Aktivitäten im Bereich der Grundlagenforschung, der angewandten Forschung sowie im Bereich Marketing und Förderwesen rund um das Thema Nachwachsende Rohstoffe gebündelt. Die BioCampus Straubing GmbH bietet als kongenialer Partner des Kompetenzzentrums Raum für unternehmerische Initiativen aus dem Bereich der Nachwachsenden Rohstoffe.

Die Organisatoren möchten Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit entsprechenden Beiträgen für die Postersession an diesem spannenden Dialog zu beteiligen.

 

 

In Kooperation mit:

.

Veranstalter
und Kontakt

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt am Main

Petra Hellwig
Telefon: +49 (0)69 7564-167
Telefax: +49 (0)69 7564-176
E-Mail:

Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden