Symposium "Strategien zur Boden- und Grundwassersanierung"

30. November - 1. Dezember 2015 DECHEMA-Haus, Frankfurt

 

eine Anmeldung ist nicht mehr möglich,
die Veranstaltung ist ausgebucht.

 

Nach zweijährigem Gastspiel in Darmstadt findet das 17. Symposium Strategien zur Sanierung von Boden & Grundwasser wieder im DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main statt.

Auch in diesem Jahr sind die Themenschwerpunkte welche das Vorbereitungskomitee ausgewählt hat wieder an den unterschiedlichen Erfordernissen der Praxis ausgerichtet. Aber auch neue Entwicklungen und die Frage nach Nutzungsmöglichkeiten von Technologien aus anderen Anwendungsbereichen der Verfahrenstechnik stehen im Interesse des Symposiums 2015.

Neben den Themen Rahmenbedingungen, Untersuchung und Überwachung, Sanierungsverfahren und Erfahrungen aus der Praxis sind in diesem Jahr zwei Themen besonders hervorzuheben:

Bei den Sanierungsverfahren sind dies die Verfahren und Technologien zur On-site Wasseraufbereitung. Die Wasseraufbereitungstechnik für den kommunalen und industriellen Einsatz hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte in Richtung Kosten und Energieeffizienz gemacht, hiervon kann auch die On-site Wasserbehandlung profitieren.

Ein zusätzlicher Themenschwerpunkt ist in diesem Jahr die Erkundung und Sanierung im Festgestein und in Geringleitern. Das zusammen mit den Themen Natural Attenuation und hydrogeologische Modelle stark gestiegene Verständnis von Schadstoffverteilung, Abbau- und Ausbreitungsprozessen hat in den vergangenen Jahren auch Eingang in diese Thematik gefunden. Der Austausch zu diesem komplexen Bereich der Sanierung ist gewinnbringend für alle Beteiligten.

Das Vorbereitungskomitee hat in sechs Blöcken wieder interessante Themen für den Aufruf zur Beitragseinreichung zusammengestellt. Ziel des Symposiums ist es, diese Themen zu adressieren, den Kenntnisstand zu verbessern und den Erfahrungsaustausch zu fördern. Wir laden Forscher und Entwickler, Planer, Behörden, Technologieanbieter und Sanierungspflichtige ein, sich mit Vorträgen und Postern an diesem spannenden Dialog zu beteiligen. Nach dem positiven Feedback in den vergangenen Jahren bieten wir unter dem Stichwort „Schlaglichter neuer Entwicklungen“ wieder die Möglichkeit über einen Kurzvortrag mit Poster zu den ausgeschriebenen Themen beizutragen.

In der begleitenden Fachausstellung bieten wir Unternehmen die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen, Technologien und Dienstleistungen zu präsentieren.

Wie in den vergangenen Jahren, ist auch das Symposium 2015 wieder die Kommunikationsplattform für alle, die mit der Bearbeitung kontaminierter Standorte befasst sind.

 

Jetzt Mitglied werden