Presse-Information

Press release ¤ Information de presse

04.12.2017

Die Zukunft der Lehre gestalten – DECHEMA vergibt Hochschullehrer-Nachwuchspreise

Wie sieht die Lehre der Zukunft aus? Beim Hochschullehrer-Nachwuchstreffen der DECHEMA präsentierten Nachwuchswissenschaftler ihre Ideen für Bildung im digitalen Zeitalter. Die Hochschullehrer-Nachwuchspreise gingen an Dr.-Ing. Robert Flassig, MPI Magdeburg, Prof. Dr. Jennifer Andexer, Universität Freiburg und  Dr. Andreas Vorholt, TU Dortmund.

Bis zur Preisvergabe war dabei eine mehrstufige Aufgabe zu bewältigen: Die Kandidaten legten zunächst ein Konzept zur digitalen Lehre vor, das online von Experten aus DECHEMA und ProcessNet bewertet wurde. Diese Bewertung floss in die Jury-Entscheidung ein, der außerdem ein Fachvortrag der jungen Wissenschaftler und eine Posterpräsentation zu Grunde lag.

Ausgezeichnet wurden die drei Preisträger für ihre Vorträge zu

  • SAM-abhängige Methyltransferasen in der Biokatalyse
    Prof. Dr. Jennifer Andexer, Universität Freiburg
  • Digitalisierung in Lehre und Forschung: Evolution statt Revolution!
    Dr.-Ing. Robert Flassig, MPI Magdeburg
  • Taking steps towards an intensified hydroformylation process
    Dr. Andreas Vorholt, TU Dortmund

Der Hochschullehrernachwuchs-Preis wird jährlich an maximal drei Wissenschaftler vergeben, deren Vorträge beim Vortragstreffen des Hochschullehrer-Nachwuchses besondere Anerkennung gefunden haben. Das Vortragstreffen hat sich als die Plattform zur Präsentation für den wissenschaftlichen Nachwuchs  der Fachrichtungen Technische Chemie, Chemische Verfahrenstechnik / Chemieingenieurwesen und Biotechnologie etabliert.

52/2017

zurück zur Übersicht

© DECHEMA e.V. 1995-2018, Last update 04.12.2017

DECHEMA e.V.
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt
Telefon (069) 7564-0
Telefax (069) 7564-201


Kontakt/Contact:
Dr. Kathrin Ruebberdt
Tel. +49 (0) 69 / 75 64 - 2 77
Fax +49 (0) 69 / 75 64 - 2 72
e-Mail:
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden