DECHEMA-Blog

„Nur Strom und Wasserstoff werden nicht reichen“

Erstellt von Kathrin Rübberdt, 19.Mai 2021

Wasserstoff, Elektrifizierung, nachhaltige Produktion: Die chemische Industrie verändert sich derzeit so schnell wie lange nicht mehr. Kein Wunder, dass auch die Prozess-, Apparate- und Anlagentechnik Antworten auf neue Fragen liefern muss. „Die vielfältigen Herausforderungen betreffen im wesentlichen Querschnittsthemen wie robuste, modulare und flexible Prozesse und Anlagen sowie einen verstärkten Einsatz digitaler Werkzeuge“, sagt Norbert Kockmann, TU Dortmund und stellvertretender Vorsitzender der ProcessNet-Fachgemeinschaft PAAT mit Blick auf die Herausforderungen.

Prozesseffizienz bleibt wichtig

Doch über die aktuellen Entwicklungen hinaus stehen für ihn auch „Dauerbrenner“ nach wie vor im Fokus: „In der Wandlung auf eine nachhaltige chemische Produktion spielen regenerativ erzeugte Energieformen sowie Rohstoffe eine wichtige Rolle, aber auch effizienter Betrieb oder flexible Produktionsverfahren. Nur Strom und Wasserstoff oder biobasierte Rohstoffe werden nicht reichen. Kreislaufwirtschaft, Suffizienz und weitere Prozesseffizienz werden essentiell werden und benötigen gute Ideen, Entwicklung und Innovation.“ Eine gute Gelegenheit für diesen Austausch bilden Veranstaltungen wie das Jahrestreffen Prozess-, Apparate- und Anlagentechnik vom 22.-23. November 2021, bei dem die Fachgruppen „Prozess- und Anlagentechnik“, „Pipes, Valves and Pumps“, „Digitale Technologien“, „Modellgestützte Prozessentwicklung“, „Modulare Anlagen“, „Cost Engineering“, „Mess- und Sensortechnik“ und „Turnaround Management“ sowie die DEXPI-Initiative über die heutigen Herausforderungen sprechen. Dabei werden sowohl die neuesten Entwicklungen aus der Forschung als auch spannende Anwendungen aus dem industriellen Umfeld vorgestellt.

Vom Produkt her denken

Doch besonders Diskussionen über die Circular Economy haben auch den Blick dafür geschärft, wo Weiterentwicklungen in einem Fachbereich allein nicht ausreichen. Immer mehr setzt sich die Ansicht durch, dass über die Prozessentwicklung hinaus gedacht werden muss: „Auch die Produkte müssen die veränderten Energieformen und Rohstoffbasis widerspiegeln, z.B. Langlebigkeit, Eignung fürs Recyclen, geringer Verbrauch von Produktionsmitteln.  In einer kohlenstoffbasierten Chemie müssen verschiedene Kohlenstoffquellen genutzt werden und die zugehörige Nachhaltigkeit betrachtet werden“, meint Norbert Kockmann. Gerade für solche neuen Themen, die gerade erst an Aufmerksamkeit gewinnen, biete die PAAT eine sehr flexible Plattform, diese Themen schnell zu entwickeln.

Kai Dadhe, Evonik und Vorsitzender der Fachgemeinschaft, sieht darüber hinaus die Notwendigkeit, zusätzlich zur Diskussion innerhalb der eigenen Fachcommunity auch verstärkt übergreifend zusammenzuarbeiten: „Meines Erachtens werden die wichtigen Zukunftsthemen hinreichend adressiert, spannend wird es für die Zukunft, wie die interdisziplinären Querschnittsthemen über die ProcessNet-Fachgemeinschaften auch auf Tagungen und Konferenzen vernetzt und in einem größeren Kontext diskutiert und bearbeiten werden können.“ Und Norbert Kockmann ergänzt: „Wir arbeiten auch gerne mit anderen Fachgemeinschaften zusammen, um neue Themen zu adressieren. Mit der Biotechnologie könnten sich noch weitere Verbindungen finden lassen, gerade in Richtung Rohstoff- oder Prozessfragen.“

Veranstaltung

Das Jahrestreffen der ProcessNet-Fachgemeinschaft "Prozess-, Apparate- und Anlagentechnik" (PAAT) findet in diesem Jahr vom 22. - 23. November 2021 im digitalen Format statt. Dieses Jahr geht es vor allem um interdisziplinäre Zukunftsthemen wie klimaschonende und nachhaltige Produktion, Elektrifizierung, CO2- und H2-Management (z.B. Erzeugung, Speicherung, Verwendung). Weitere Schwerpunktthemen sind digitale Technologien im Anlagenbau und Anlagenbetrieb, Konstruktion und Betrieb von prozesstechnischen Anlagen, Trends in der Verfahrensentwicklung und Prozesstechnologien.

Gerne sind Vorträge und Poster zu diesen Themen bis zum 28. Mai 2021 willkommen.

Mehr zum Jahrestreffen PAAT


DECHEMA-Fokus-Themen:  

   

0 Kommentar(e)


Captcha neu laden

Jetzt Mitglied werden