DECHEMA/VDI-Fachsektion Partikeltechnik und Produktdesign

Die Fachsektion befasst sich mit dispersen Systemen in Natur und Technik. Im Fokus stehen Methoden zur Herstellung, Verarbeitung, Formulierung und Charakterisierung von oft komplex strukturierten, mehrphasigen Produkten mit ganz spezifischem, für die jeweilige Anwendung charakteristischem Eigenschaftsprofil. Die Produkteigenschaften definieren das Anwendungsfeld, das ausgehend von klassischen Bereichen der Verfahrenstechnik in der chemischen Industrie mehr und mehr in Bereiche der Elektronik, der Energietechnik, der Life Sciences, der Nanotechnologie, der optischen Technologien, der Werkstoffe und der Umwelttechnik ausstrahlt.

Fachsektion Logo

Fachgruppe Aerosoltechnik

Die Fachgruppe beschäftigt sich mit allen Prozessen und Produkten auf dem Gebiet der Aerosoltechnologie. Dieses beginnt bei Verständnis und Kontrolle der Partikelbildung durch Nukleation und Kondensation bis hin zu Konzeption und Betrieb von Reaktoren und Anlagen für die technische bzw. industrielle Produktion von funktionellen Partikeln und Partikelschichten. Neben Partikelbildung und -wachstum in der Gasphase werden das gezielte Einstellen von strukturellen und funktionellen Partikeleigenschaften wie Größe, Form, Komposition, Oberflächeneigenschaften, und die definierte Abscheidung der Aerosolpartikeln auf Substraten und in Suspensionen betrachtet.

Vorsitzende der Fachgruppe

Vorsitz
Prof. Dr. rer.nat. Alfred P. Weber, TU Clausthal

Stellv. Vorsitz
PD Dr.-Ing. habil. Martin Seipenbusch, ParteQ GmbH, Malsch

Arbeitsschwerpunkte

  • Partikelsynthese in Gasphasenprozessen (Flammensynthese, Flammensprühpyrolyse, Mikrowellenreaktor, Plasmareaktoren, Laserablation, Heisswandreaktoren („Ofen“), UV-Reaktoren, etc.)
  • Aerosol-Reaktionstechnik
  • Strukturierung und Phasenmodifikation von Partikeln mithilfe von Aerosolprozessen
  • Strukturbildung mithilfe von Aerosolpartikeln
  • Untersuchung von Struktur-Eigenschaftsbeziehungen
  • Abscheidung von Partikeln und Transport über Phasengrenzen
  • Modellierung der oben genannten Prozesse und Eigenschaften
  • Design und Optimierung von Reaktoren und Anlagen

Fachgruppe Agglomerations- und Schüttguttechnik

Die Fachgruppe hat sich die Erforschung sowohl der physikalisch-chemischen Grundlagen der Agglomerationstechnik, der Produktgestaltung und -formulierung, des Lagerns, Förderns und Dosierens von dispersen Feststoffen (Schüttgüter, feine Pulver) als auch deren praktische Anwendungen in den Anlagen der stoffwandelnden Industrie zum Ziel gesetzt.

Vorsitzende der Fachgruppe

Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. Stefan Heinrich, TU Hamburg

Stellv. Vorsitz
Prof. Dr. Frank Kleine Jäger, BASF SE, Ludwigshafen

Arbeitsschwerpunkte

  • Auslegung von Prozessen (Apparaten, Maschinen) zur Produktformulierung, Rohstoff- und Produktlagerung sowie -förderung und -dosierung
  • Neue Methoden zur Beschreibung gekoppelter instationärer Prozesse, Entwicklung von neuen Messmethoden zur Charakterisierung der Produkteigenschaften und Prozessdynamik
  • Mehrskalige Modelle zur Vorhersage und gezielten Einstellung der Produkteigenschaften, der Dynamik bei der Lagerung, Förderung und Dosierung.

Fachgruppe Gasreinigung

Arbeitsgebiet der Fachgruppe sind die Grundlagen der Gasreinigung und deren praktische Anwendung. Dieser Themenrahmen umfasst die Behandlung sowohl von Zuluft- und Prozessgasströmen als auch von Abluft- und Abgasströmen. Dabei werden zum einen feste, flüssige oder gasförmige Produkte oder Wertstoffe aus Gasströmen zurückgewonnen, zum anderen jeweils unerwünschte Komponenten zur Einhaltung vorgegebener Grenzwerte reduziert. Die Fachgruppe versteht sich als fachliches Forum zur Diskussion von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen, zum Erfahrungsaustausch sowie zur Fortbildung und Förderung von Nachwuchs. Die Palette der Themen umfasst stationäre und instationäre Prozesse, physikalisch-chemische Einflüsse auf die Leistungsfähigkeit technischer Gasreinigungsoperationen, die Modellierung und Simulation und darüber hinaus neuartige Verfahrenstechniken.

Vorsitzende der Fachgruppe

Vorsitz
Dr.-Ing. Steffen Heidenreich, Pall Filtersystems GmbH, Crailsheim

Stellv. Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. Achim Dittler, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Arbeitsschwerpunkte

  • Auslegung von Verfahren zur Gasreinigung
  • Instationäre Prozesse
  • Modellierung und Simulation
  • Ungewollte Partikelgenerierung
  • Neue Verfahren

Fachgruppe Grenzflächenbestimmte Systeme und Prozesse

Mit der Miniaturisierung in der Mikrosystemtechnik und der Nanotechnologie wächst die Bedeutung der Oberflächen. Aber auch in der Informationstechnik, in den Materialwissenschaften oder im Bereich der Lebenswissenschaften kommt den Grenzflächen eine ganz zentrale Rolle zu. Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet sind daher von entscheidender Bedeutung für die Vermeidung bzw. Überwindung von Hindernissen für die Weiter- und Neuentwicklung von Technologien. Ziel der Fachgruppe ist es, ein interdisziplinäres Forum für Ingenieure und Naturwissenschaftler zu bieten, in dem technologische und grundlegende Fragen diskutiert werden, die Forschung und den Nachwuchs zu fördern sowie Weiterbildung anzubieten.

Ansprechpartner der Fachgruppe

Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. Doris Segets, Universität Duisburg-Essen, Duisburg

Stellv. Vorsitz
Dr. Daniel Duff, Bayer AG, Leverkusen

Fachgruppe Kristallisation

Die Fachgruppe beschäftigt sich mit dem gesamten Feld der Kristallisation. Es werden die molekularen Grundlagen der Keimbildung und des Kristallwachstums abgedeckt bis hin zu Konzeption und Betrieb von Anlagen für eine großtechnische Produktion von kristallinen Produkten. Betrachtet werden sowohl die Produktionseigenschaften des Kristallisats, wie Reinheit, Polymorphie, Korngrößenverteilung und Ausbeute, wie auch ökonomische und ökologische Aspekte, z. B. der Energieeinsparung oder der Produktstromverbesserung der nicht kristallisierenden Komponenten.

Vorsitzende der Fachgruppe

Vorsitz
PD Dr.-Ing. Kerstin Wohlgemuth, TU Dortmund, Dortmund

Stellv. Vorsitz
Christian Melches, GEA Messo GmbH, Duisburg

Arbeisschwerpunkte

  • Produkterzeugung und -gestaltung (z. B. Polymorphe und Solvate, Fremdstoffeinflüsse, Nanopartikel)
  • Kristallisation in biotechnologischen Prozessen
  • Alternative Lösungsmittel
  • HybrideTrennprozesse
  • Messtechnik in der Kristallisation

Fachgruppe Lebensmittelverfahrenstechnik

Die Fachgruppe befasst sich mit der Technik der Umwandlung (Veredelung) von biologischen Ausgangsstoffen zu verbrauchergerechten und sicheren Lebensmitteln und der Vermeidung von Stoffänderungen in Lebensmitteln während der Lagerung und Distribution.

Vorsitzende der Fachgruppe

Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. Heike P. Karbstein, Karlsruher Institut für Technologie KIT

Stellv. Vorsitz
Dr. Matthias D. Eisner, Yili Innovation Center Europe, NL

Arbeitsschwerpunkte

  • Mikrostruktur und Textur von Lebensmitteln
  • Lebensmittel-Partikeltechnik und Produktgestaltung
  • thermische/athermische Verfahren zum Inaktivieren von Mikroorganismen und Enzymen
  • Funktionelle Lebensmittel (Bioaktive Inhaltsstoffe und deren Formulierung)
  • Gefrieren, Trocknungsverfahren
  • Membranverfahren
  • Reaktionskinetik
  • neue Verfahren (Hochdruck-, Elektroimpuls-, Mikrowellenverfahren)
  • Energetische Verbesserung von Verfahren zum Herstellen von Lebensmitteln
  • Online-Messtechnik zur Prozess-Steuerung und -regelung

Fachgruppe Mechanische Flüssigkeitsabtrennung

Die Fachgruppe beschäftigt sich mit der Trennung disperser Stoffsysteme im Größenbereich 10 nm bis 10 mm. Diese können sowohl Fest-Flüssig Stoffsysteme als auch Flüssig-Flüssig Stoffsysteme sein. Überwiegend stehen dabei die mechanischen Trennverfahren, wie z. B. das Sedimentieren, Filtrieren, Klassieren und Sortieren sowohl im Erdschwerefeld als auch im Zentrifugalfeld sowie auch Trennverfahren für Partikelsysteme in elektrischen oder magnetischen Feldern im Vordergrund.
Die Fachgruppe hat sich die Erforschung von grundlegenden Vorgängen und deren praktische Anwendung in Anlagen, Apparaten und Maschinen zum Ziel gesetzt.
Neben den ingenieurtechnischen apparativen Fragestellungen stehen auch die Eigenschaften der zu trennenden dispersen Stoffsysteme im Mittelpunkt, hierzu zählen: die Stabilität von Suspensionen, das Flockungsverhalten, Fragestellungen der Suspensions- und Schlammrheologie oder Entmischungseffekte in Suspensionen.

Vorsitzende der Fachgruppe

Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. Urs Peuker, TU Bergakademie Freiberg

Stellv. Vorsitz
Dr.-Ing. Karsten Keller, Santa Cruz Nutritionals, Santa Cruz, USA

Arbeitsschwerpunkte

  • Charakterisierung disperser Stoffsysteme und daraus gebildeter Suspensionen
  • Auslegung, Modellierung, Simulation und Weiterentwicklung von Verfahren zur Mechanischen Flüssigkeitsabtrennung
  • Untersuchungen zu instationären, dynamischen Prozessen, zur Flockung und zur Verhinderung einer überlagerten Partikelgenerierung
  • Abtrennung feinster Partikel bis in den nanoskaligen Bereich

Fachgruppe Mehrphasenströmungen

Verfahrenstechnische Prozesse finden zumeist unter Beteiligung mehrerer Phasen bzw. Fluide statt. Die wissenschaftlich-technische Behandlung der Mehrphasenströmungen im Hinblick auf Impuls-, Stoff- und Wärmeaustausch als auch chemische bzw. biochemische Reaktionen ist die zentrale Aufgabe der Fachgruppe Mehrphasenströmungen.

Ansprechpartner der Fachgruppe

Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. habil. Udo Fritsching, Universität Bremen, IWT Bremen, Stiftung Institut für Werkstofftechnik

Stellv. Vorsitz
Dr.-Ing. Volker Michele, Covestro Deutschland AG, Leverkusen

Arbeitsschwerpunkte

  • Gas-Flüssigkeits-Strömungen (Sprays, …)
  • Flüssigkeits-Gas-Strömungen (Blasensäulen, Verdampfer, …)
  • Fluid-Feststoff-Strömungen (Trenntechnik, Wirbelschichten, …)
  • Modellierung und numerische Simulation mehrphasiger Strömungen
  • Messmethoden zur Analyse mehrphasiger Strömungen (Eigenschaften der Phasen, Phasenverteilungen, …)

Fachgruppe Partikelmesstechnik

Die Fachgruppe beschäftigt sich mit der Charakterisierung disperser Systeme, z. B. Suspensionen, Emulsionen, Suspo-emulsionen, Pulver, Aerosole, Schäume sowie Zellen in Fermentern. Die zu charakterisierenden Eigenschaften gehen weit über die Partikelgröße hinaus und umfassen Eigenschaften wie z. B. Form, Polymorphie, Farbe und Struktur.

Vorsitzende der Fachgruppe

Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Stintz, TU Dresden

Stellv. Vorsitz
Dr. Rainer Friehmelt, BASF SE, Ludwigshafen

Arbeitsschwerpunkte

  • Entwicklung hochgenauer Labormethoden, Probenahmestrategien
  • zunehmender Einsatz von Online-Methoden zur Überwachung und Regelung von Produktionsprozessen
  • Kopplung von Messgrößen mit Prozessmodellen
  • Aerosolmesstechnik, z.B. für Emissions-messungen, Produktcharakterisierung
  • Arbeitsmedizinische und toxikologische Untersuchungen
  • Optimierung bzw. Neuentwicklung von Referenzmethoden, insbesondere für Submikrometer-/Nanopartikel

Fachgruppe Trocknungstechnik

Die Fachgruppe beschäftigt sich mit Verfahren und Apparaten zur Trocknung von Feststoffen, Suspensionen, Lösungen und Gelen, der Formulierung von festen Produkten und der Adsorption an Feststoffen. Ziel ist es, die wissenschaftlichen Grundlagen der Trocknungstechnik zu erforschen und praktisch bei der Gestaltung betriebssicherer und energieeffizienter Trocknungsverfahren und -apparate sowie bei der Formulierung von funktionalisierten Feststoffen anzuwenden.

Vorsitzende der Fachgruppe

Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. Evangelos Tsotsas, Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg

Stellv. Vorsitz
Dr.-Ing. Michael Schönherr, BASF SE, Ludwigshafen

Arbeitsschwerpunkte

  • Simulationswerkzeuge (Kontinuumsmodelle, Porennetzwerke, CFD, Populationsdynamik)
  • Produktqualität und Formulierung (u. a. Feinchemikalien, Pharmaka, Lebensmittel, Papier)
  • Energieeffizienz und Prozessintensivierung, Apparatetechnik, moderne Messmethoden (u. a. NMR, MRI, μCT, PEPT, PIV)

 

Fachgruppe Zerkleinern und Klassieren

Die Fachgruppe beschäftigt sich mit der Zerkleinerung, Dispergierung und Klassierung unterschiedlichster anorganischer und organischer Feststoffe sowie von Flüssigkeiten in gasförmiger und flüssiger Phase. Ziel ist insbesondere eine dynamische Weiterentwicklung der Maschinen, Prozesse, Produkte und der Modellierung im Bereich Zerkleinern und Klassieren und die Intensivierung des Dialogs und von Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zwischen Industrie und Hochschulen.

Vorsitzende der Fachgruppe

Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. Arno Kwade, TU Braunschweig

Stellv. Vorsitz
Dr.-Ing. Stefan Seemann, VDZ gGmbH

Arbeitsschwerpunkte

  • Verfahrensentwicklung
  • Intensivierung des Prozess- und Materialverständnisses auf Mikro- und Makroebene
  • Maschinenauslegung, -konstruktion und -betrieb einschließlich Abrieb/Verschleiß
  • Entwicklung neuer Produkte, vor allem im nm-Bereich
  • Messtechnik, Modellierung und Simulation (u. a. CFD, FEM, DEM)

Ansprechpartner der Fachsektion

Vorsitz
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Peukert
Universität Erlangen-Nürnberg

Stellv. Vorsitz
Dr. Rainer Friehmelt,
BASF SE, Ludwigshafen

Prof. Dr.-Ing. Arno Kwade,
TU Braunschweig

Wiss. Betreuung
Stefan Delfs 
Tel:
0211 6214 517
Orga. Betreuung
Natalie Wiesner
Tel:
069 7564 274
Veranstaltungen
Jetzt Mitglied werden