Forschungsstipendien


Jährlich werden ca. 15 Stipendien der Max-Buchner-Forschungsstiftung vergeben. Gefördert werden Forschungsarbeiten auf den Gebieten Chemische Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie sowie angrenzenden Forschungsgebieten, in denen ein neues, innovatives Thema aufgegriffen bzw. ein neuer methodischer Ansatz zur Lösung eines bestehenden Problems verfolgt wird. Hohe Priorität erhalten Anträge von jüngeren Fachkollegen und Anträge mit stark interdisziplinärem Charakter. Auch explorierende Arbeiten zur Vorbereitung von Anträgen bei DFG und anderen Förderorganisationen werden gefördert. Die Fördersumme beträgt 10.000 € pro Vorhaben.

Antragsberechtigt sind Habilitandinnen und Habilitanden, Juniorprofessorinnen und -professoren, Hochschullehrer/innen sowie Abteilungs- und Gruppenleiter/innen an außeruniversitären Forschungseinrichtungen bis zu acht Jahre nach Ende der Promotion. Dieser Zeitraum ist auf bis zu zehn Jahre verlängerbar, wenn eine Elternzeit in Anspruch genommen wurde.

Nähere Einzelheiten zur Förderung entnehmen Sie bitte den Förderrichtlinien. Bitte orientieren Sie sich bei der Antragstellung an der Formatvorlage. Anträge können  in deutscher und englischer Sprache eingereicht werden. Einreichungsende für Anträge ist der 15. September.

Die Ergebnisse der geförderten Arbeiten stehen der Allgemeinheit zur Verfügung. Ab dem Jahr 2003 sind die Kurzberichte über abgeschlossene Arbeiten inkl. Abstracts   hier    abrufbar.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Dr. Dana Demtröder
Tel.: 069 / 7564-452 oder -191
Fax: 069 / 7564-117
E-Mail:

Postanschrift:
Max-Buchner-Forschungsstiftung
DECHEMA-Haus
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt


 

zurück

Jetzt Mitglied werden