31. Deutsche Zeolith-Tagung

6. - 8. März 2019 Technische Universität Dresden Teaserbild

Die Deadline für die Einreichung von Vorträgen ist abgelaufen. Recent-Research-Beiträge als Poster werden ab Mitte Januar 2019 angenommen.


 

Die 31. Deutsche Zeolith-Tagung findet in der Zeit vom 6. bis 8. März 2019 auf dem Campus der Technischen Universität Dresden statt. Veranstaltet vom DECHEMA e.V. wird Sie vom Lehrstuhl für Anorganische Chemie der TU Dresden unter Mitwirkung der ProcessNet-Fachgruppe Zeolithe ausgerichtet.

Zeolithe - einst Namenspatron dieser traditionellen Tagung - werden auch 2019 wieder gemeinsam mit verwandten mikro- und mesoporösen Materialien wie porösen Kohlenstoffen, metall-organischen Gerüstverbindungen, porösen Oxiden und porösen Polymeren im Fokus der Deutschen Zeolith-Tagung stehen. Das Vortragsprogramm wird dabei nicht nur die Vielfalt der Synthesekonzepte wiederspiegeln, sondern auch die Entwicklungen neuer Charakterisierungsverfahren und die Erschließung neuer Anwendungsfelder dieser spannenden Materialklassen thematisieren.

Wir sind sehr stolz darauf, geschätzte Wissenschaftler als Plenarvortragende gewonnen zu haben, die das weite Feld poröser Materialien abdecken. Prof. Javier García-Martínez (Universität Alicante, Spanien) wird über die Synthese und die Anwendungsfelder mesoporöser Zeolithe referieren. Prof. Tomislav Friščić (Mc Gill University, Kanada) wird mechanochemische Synthesekonzepte für Metall-Organische Gerüstverbindungen vorstellen. Priv.-Doz. Dr. Harun Tüysüz (MPI für Kohlenforschung, Mühlheim/Ruhr) wird über poröse Oxide und deren Anwendung in der heterogenen Katalyse und der nachhaltigen Energiekonversion berichten. Dr. Dana Medina (Ludwig-Maximilian-Universität München) wird über poröse Polymere und deren Anwendung in Membranen sprechen und schließlich wird Dr. Martin Oschatz (Max-Plank-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Golm) über neue Designkonzepte für poröse Kohlenstoffmaterialien referieren.

Es steht in der Tradition der Deutschen Zeolith-Tagung insbesondere den jüngeren Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen ein Forum zur Präsentation ihrer Arbeiten zu bieten. Wir möchten Sie daher herzlich einladen, diese Gelegenheit zu nutzen und Ihre neuesten Arbeiten bevorzugt in englischer Sprache vorzustellen. Begleitet wird die Deutsche Zeolith-Tagung 2019 von einem Workshop zu biomedizinischen Anwendungen von Zeolithen und anderen nanoporösen Materialien. Wir laden Sie ebenfalls ganz recht herzlich ein diesen Workshop am Vormittag des 6. März 2019 zu besuchen.

 

Wir würden uns freuen, Sie im März 2019 in Dresden begrüßen zu dürfen.

Lars Borchardt, Stefan Kaskel und Silke Megelski

 

Beitragseinreichung/Call for papers ab 17. August 2018
Anmeldeschluss für Beitragseinreichungen  3. Dezember 2018
Mitteilung an die Autoren über die Annahme ihres Beitrages  5. Januar 2019
Vortragsprogramm online 22. Januar 2019
Online-Anmeldung geöffnet 22. Januar 2019

Weitere Informationen zur Fachgruppe Zeolithe und zur Chemischen Technik erhalten Sie, indem Sie sich hier zum Newsletter anmelden. 

Spezifische Nachrichten zur Fachgruppe Zeolithe erhalten Sie als Mitglied.

 

 

Jetzt Mitglied werden