Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

29. Frankfurter Sonderkolloquium "Vom Brückenbau bis zur Weltraumstation - Faszination Werkstofftechnik"

28. Januar 2020 DECHEMA-Haus, Frankfurt am Main Teaserbild

Mit Werkstoffen beschäftigen sich Menschen seit jeher: Welches Material eignet sich für welche Anwendung? Wie hält es länger? Was lässt sich gut verarbeiten?

Das 29. Frankfurter Sonderkolloquium widmet sich ganz der „Faszination Werkstofftechnik“: „Vom Brückenbau bis zur Weltraumstation“ präsentieren Experten in spannenden Vorträgen und Diskussionen, wie sich technische Lösungen durch den Einsatz der richtigen Werkstoffe verwirklichen lassen.

Schonender Umgang mit unseren Ressourcen, Nachhaltigkeit, Verbesserung der Lebensqualität, Zukunft gestalten, neue Lösungsansätze: diese Themen beschäftigen die Menschen in der Gegenwart. Im gesellschaftlichen Kontext ist die Politik augenscheinlich nur schwer in der Lage, die richtigen Antworten zu finden; das macht die dringend notwendige Umsetzung von Reformen nicht einfacher.

Anders in Technik und Forschung: nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen standen z.B. Werkstoffoptimierungen bei längeren Standzeiten, verbesserter Korrosionsschutz, Einsatz alternativer Metalllegierungen unter erschwerten Umweltbedingungen wie beispielsweise im Weltraum, schnellere Fertigungsverfahren und verbesserte Technologien schon immer im Fokus der (zunehmend) internationaler Forschung und Entwicklung. Das ist auch ein wesentlicher Beitrag, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern zu können.

Das Frankfurter Sonderkolloquium ist eine gemeinsame Initiative von DBG, DVS, GDCh, VDI-BV Frankfurt, Physikalischer Verein Frankfurt, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und DECHEMA e.V.. Das diesjährige Programm wird vom DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V gestaltet. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Programm

Das diesjährige Programm wird vom DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. gestaltet.

 

Online-Anmeldung

 

Mehr Informationen:  Programm 


Bildquelle: Pixabay - Yvon Guignard

DECHEMA-Fokus-Themen:  

 
Jetzt Mitglied werden