Symposium Strategien zur Boden- und Grundwassersanierung

22. - 23. November 2016 DECHEMA Haus Frankfurt

Die Veranstaltung ist ausgebucht

 

Für das 18. Symposium Strategien zur Sanierung von Boden & Grundwasser hat das Vorbereitungskomitee wieder eine Vielzahl an Themen ausgewählt, welche sich an den Erfordernissen der Praxis ausrichten. Aber auch neue Trends, Entwicklungen und Querverbindungen zu benachbarten Bereichen stehen im Interesse des Symposiums 2016.

Neben den Themen Rahmenbedingungen, Untersuchung und Überwachung, Sanierungsverfahren und Erfahrungen aus der Praxis sind in diesem Jahr zwei Themen besonders hervorzuheben:

Die Optimierung in allen Phasen des Umgangs mit Boden- und Grundwasserverunreinigungen. Hier greifen die Themen der diesjährigen Ausschreibung ineinander. Das Thema Untergrundverunreinigungen durch PFC und Ersatzstoffe beschäftigt uns nun ebenfalls seit einigen Jahren. Es ist Gegenstand aller Phasen der Bearbeitung verunreinigter Standorte, so dass hier ein hoher Diskussionsbedarf besteht.

Ein zusätzlicher Themenschwerpunkt ist in diesem Jahr die flache Geothermie und Nutzung des Untergrunds als Energiespeicher. Ansätze zur integrierten Nutzung des Untergrundes beispielsweise für Wärme/Kälte Nutzung oder ein integriertes Wassermanagement gewinnen zunehmend an Bedeutung. Der Austausch zu dieser Schnittstelle zwischen Untergrundnutzung und -verunreinigungen ist gewinnbringend für alle Beteiligten.

Das Vorbereitungskomitee hat in sieben Blöcken wieder interessante Themen für den Aufruf zur Beitragseinreichung zusammengestellt. Ziel des Symposiums ist es, diese Themen zu adressieren, den Kenntnisstand zu verbessern und den Erfahrungsaustausch zu fördern. Wir laden Forscher und Entwickler, Planer, Behörden, Technologieanbieter und Sanierungspflichtige ein, sich mit Vorträgen und Postern an diesem spannenden Dialog zu beteiligen.

In der begleitenden Fachausstellung bieten wir Unternehmen die Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen, Technologien und Dienstleistungen zu präsentieren.

Wie in den vergangenen Jahren, ist auch das Symposium 2016 wieder die Kommunikationsplattform für alle, die mit der Bearbeitung kontaminierter Standorte befasst sind.

Jetzt Mitglied werden