Hochschullehrer-Nachwuchspreis

Der Hochschullehrer-Nachwuchspreis wird jährlich in jedem der genannten Fächer an je eine Wissenschaftlerin oder einen Wissenschaftler vergeben, die im Rahmen eines Vortrags sowohl hohe fachliche Exzellenz als auch die Fähigkeit bewiesen haben, ihr Fachwissen in hervorragender Weise an Studierende zu vermitteln.

Der Preis trägt die Bezeichnung „Hochschullehrer-Nachwuchspreis“ und besteht aus einer Urkunde und einem Preisgeld von 1.500 Euro. Er wird von der Fachgemeinschaft Bildung und Innovation der ProcessNet und der DECHEMA-Fachgemeinschaft Biotechnologie vergeben.

Die Ausschreibung richtet sich an junge Hochschullehrerinnen und -lehrer. Hierzu zählen z. B. Juniorprofessorinnen und -professoren, Personen, die kurz vor der Habilitation stehen oder diese bereits abgeschlossen haben, sowie Leiterinnen und Leiter von Nachwuchsgruppen. Der Abschluss der Promotion sollte (unter Berücksichtigung von Elternzeit o.ä.) maximal zehn Jahre zurückliegen.

Folgende Unterlagen sind einzureichen:

      • Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang und Auflistung der bisherigen Tätigkeiten in der Lehre
      • eine Publikationsliste
      • die einseitige Kurzfassung des potentiellen Vortrags

Einreichungsschluss ist der 30. November eines jeden Jahres. Geeignete Kandidatinnen und Kandidaten können sich selbst vorschlagen oder durch eine Hochschullehrerin oder einen Hochschullehrer vorgeschlagen werden.

Das Auswahlverfahren ist zweistufig. Auf Basis der schriftlichen Unterlagen wählt der Lenkungskreis der Fachgemeinschaft Bildung und Innovation in der ersten Stufe die Kandidatinnen und Kandidaten aus, die zu einem Vortrag im auf einer thematisch passenden Veranstaltung im ersten Halbjahr 2022 eingeladen werden.

Kandidatinnen und Kandidaten, die dazu eingeladen werden, halten im Rahmen der Veranstaltung einen 30-minütigen Fachvortrag mit anschließender 15-minütiger Diskussion. Der Vortrag soll eine allgemeinverständliche Einleitung beinhalten und dabei die fachdidaktische Kompetenz hinsichtlich der Wissensvermittlung im Bachelorstudium aufzeigen. Anhand dieser Vorträge wird durch eine Jury aus Mitgliedern des Lenkungskreises der Fachgemeinschaft Bildung und Innovation eine Gewinnerin oder ein Gewinner ausgewählt. Dabei wird das Publikum in den Abstimmungsprozess in Form einer Jurystimme einbezogen.

Die Ausschreibung wird durch Anschreiben an Hochschulen, über die Fachpresse sowie digitale Kanäle bekannt gemacht.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Einreichungen sind ausschließlich online möglich.
Kontakt bei Rückfragen: Petra Hellwig

 

Online-Bewerbungsformular

  

Preisträger seit 1996


Jetzt Mitglied werden