DECHEMA-Zukunftsforum Biotechnologie

Das Zukunftsforum Biotechnologie

wurde 2002 von der Fachgemeinschaft Biotechnologie der DECHEMA e.V. gegründet. Seine Mitglieder sind etwa 20 jüngere WissenschaftlerInnen aus Akademia und Industrie, die ein breites fachliches Spektrum abdecken. Das wichtigste Ziel des Zukunftsforums ist es, aktuelle Querschnittsthemen zu identifizieren, neue Forschungstrends zu erkennen und Lösungsansätze zu umreißen. Weiterhin will es Impulse für eine Verbesserung der Kommunikation zwischen den Natur- und Ingenieurswissenschaften und zwischen Wissenschaft und Gesellschaft geben.
Der Schlüssel zu effizienten biotechnologischen Verfahren besteht in der Kombination von Molekular- und Systembiologie, Bioprozesstechnik, Bioanalytik und Betriebswirtschaft. 

Preis des Zukunftsforums

Das Zukunftsforum Biotechnologie wird 2024 wieder einen herausragenden interdisziplinären Forschungsbeitrag zur Biotechnologie mit einem Preis auszeichnen. Die studentische Abschlussarbeit (Master- oder Diplomarbeit) soll nicht mehr als 15 Monate vor dem Ende der Einreichungsfrist abgeschlossen worden sein.

Die Auszeichnung ist mit einem Geldbetrag von 1500 EUR dotiert, der von der Sartorius Stedim Biotech GmbH, Göttingen, auf 3000 EUR aufgestockt wird.

Über das Preisgeld hinaus umfasst der Preis auch freien Eintritt für eine DECHEMA-Biotechnologietagung nach Wahl. Der Preis wird beim DECHEMA-Forum -Wissenschaft und Industrie im Dialog vom 11. - 13. September 2024 in Friedrichshafen überreicht.

Bewerbungen können von akademischen Betreuern oder als Selbstnominierungen bis zum 31. Dezember 2023 unter https://www.dechema.de/zfpreis eingereicht werden

Publikationen

Das Zukunftsforum hat bisher folgende Publikationen veröffentlicht:

2022 Biotechnologie 2040 (Web-Publikation)
2019 Rechte und Pflichten von Nachwuchsführungskräften
2018 Revisionsbedürftig? -Rechte und Pflichten akademischer Nachwuchsführungskräfte
2017 Das neue Wissenschaftszeitvertragsgesetz: Intention und Status quo!?
2015 Trends in der Genomeditierung für die industrielle Biotechnologie
2015 Grüne Gentechnologie der Ratio eine Chance
2014 Biotechnologie - der Schlüssel zur Bioökonomie
2011 Biotechnologie von morgen - Herausforderungen und Perspektiven
2004 Biotechnologie 2020

 Mitglieder des Zukunftsforums

Dr. Tobias Alter (Technical University of Denmark)
Dr. Thomas Classen, Heinrich Heine Universität Düsseldorf
Dr. Katrin Dohnt, TU Braunschweig
Dr. Birgitta E. Ebert, Australian Institute for Bioengineering and Nanotechnology (AIBN)
Dr. Benjamin Gengenbach (Thermofisher, Regensburg)
Dr. Anna-Lena Heins, TU München
Dr.-Ing. Felix Krujatz, TU Dresden
Dr. Bastian Molitor, Uni Tübingen
Dr. Daniela Müller, THM, Gießen
Dr.-Ing. Kathrin Ochsenreither, KIT Karlsruhe
Dr. Lars Regestein, Hans-Knöll-Institut (HKI), Jena
Dr.-Ing. Katrin Rosenthal, TU Dortmund
Dr.-Ing. Denise Salzig, THM, Gießen
Dr. Oskar Staufer, INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien gGmbH, Saarbrücken
Dr.-Ing. Dorina Strieth TU Kaiserslautern
Dr.-Ing. Till Tiso, RWTH AAchen
Dr. Christian Willrodt, BASF SE, Ludwigshafen
Dr. Ren Wei, Uni Greifswald

 

Ehemalige Mitglieder des Zukunftsforums Biotechnologie

Das Zukunftsforum umfasst 20 jüngere WissenschaftlerInnen aus Akademia und Industrie, die ein breites fachliches Spektrum abdecken.Ziel ist es, aktuelle Querschnittsthemen zu identifizieren, neue Forschungstrends zu erkennen und Lösungsansätze zu skizzieren.
Jetzt Mitglied werden